Fußball-Bezirksliga: Das erste Heimtor seit 301 Tagen reicht nicht zu drei Punkten

Nörten unterliegt Werratal

Die Nörtener Michael Horst und Christian Wenzel (von rechts) stören den Werrataler Kassem Thome (links) am SSV-Strafraum. Foto: osx

Northeim. Im ersten Bezirksliga-Heimspiel der laufenden Saison musste sich der SSV Nörten-Hardenberg der SG Werratal mit 1:2 geschlagen geben. Die SG Eintracht Denkershausen kam daheim gegen den SV Breitenberg zu einem 0:0. Das Spiel der SVG Bad Gandersheim fiel wegen der schlechten Platzverhältnisse aus.

SSV Nörten-Hardenberg - SG Werratal 1:2 (0:0). Nach einer 301-tägen Heimspielpause (!) durften die SSV-Kassierer endlich wieder einmal ihres Amtes walten. Für die Nörtener Kicker fiel die Ausbeute auf dem Hartplatz nicht so gut aus, denn die Gäste nahmen etwas glücklich die Punkte mit.

Die Platzherren begannen druckvoll und kamen zu den torgefährlicheren Aktionen. Schon Flentjes Distanzschuss (14.) hätte zum Erfolg führen können. Außerdem blieb bei einem Foul an Duymelinck im Strafraum der Elfmeterpfiff aus. Nach dem Wiederanpfiff wurden die Nörtener Bemühungen mit dem Führungstreffer belohnt. Und weil die Werrataler selten Torgefahr ausstrahlten, standen die Weichen auf Sieg. Doch dann wendeten zwei Abwehrfehler das Blatt. „Die Gegentore waren bitter für uns“, haderte Fachwart Dieter Thiele. - Tore: 1:0 S. Thiele (47.), 1:1/1:2 Suslik (54./59.).

SSV: Hillemann - Horst, Wenzel, Grasmück, Kunz - Stief (82. Wienecke), Leifheit, Flentje (73.Podolczak), S. Thiele - Pomper (73. Sosinski), Duymelinck.

SG Denkershausen - SV Breitenberg 0:0. Die Partie ohne Höhepunkte nahm mit dem torlosen Remis einen leistungsgerechten Verlauf. „Das ist schon in Ordnung so, es hätte jeder ein Tor schießen können“, sagt SG-Trainer Markus Schnepel. Immerhin wahrte die SG mit dem 0:0 den Abstand zur Konkurrenz.

SG: Wendt - Goldmann, Schnepel, Oppermann, Corde (74. Henne), - Lehrke (46. Odparlik), Souleiman, Balewski (82. Lattner), Bilbeber - Knauer, Dehne. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.