Fußball-Bezirksliga: Der SSV Nörten empfängt Sonntag den FC Sülbeck/Immensen

Ohne den Coach ins Derby

Tor! Der SSV Nörten führte nach einem Treffer von Lucas Duymelinck im Pokal gegen Grone mit 1:0, verlor aber noch 1:3. Zum Punktspielauftakt kommt am Sonntag Sülbeck/Immensen. Archivfoto: osx

Northeim. Im ersten Kreisduell dieser Saison in der Fußball-Bezirksliga treffen am Sonntag der SSV Nörten-Hardenberg und der FC Sülbeck/Immensen aufeinander. Anpfiff ist um 15 Uhr an der Bünte.

Urlaubsbedingt ist SSV-Trainer Jan Diederich beim Punktspielauftakt seiner Kicker nicht dabei. Dafür trägt Co-Trainer Timo Friedrichs die Verantwortung. „Wir haben nach dem 1:3 gegen Grone im Pokal konzentriert weitergearbeitet und uns gewissenhaft auf die Partie gegen Sülbeck vorbereitet“, sagt er. Der Coach ist daher auch zuversichtlich, dass seine Mannschaft mit einem Sieg in die Saison startet. „Wir müssen unsere Ambitionen auf eigenem Platz unter Beweis stellen, wozu die Mannschaft aufgrund ihrer Fähigkeiten auch absolut in der Lage ist.“ Auf die leichte Schulter nimmt man den Kontrahenten jedoch nicht. „Die Sülbecker Mannschaft ist durch die jüngsten Erfolge euphorisiert und hat technisch sehr starke Spieler. Das wird eine Partie zwischen zwei jungen Generation.“

Bei der im Rahmen der Sportwoche in Nörten stattfindenden Begegnung hofft SSV-Teammanager Detlef Ott auf viele Zuschauer. Ob „nur“ der SSV-Kassierer oder auch seine Mannschaft gewinnt, lässt Ott offen: „Beim Fußball entscheidet oftmals die bessere Tagesform und manchmal auch ein bisschen das Glück.“

Als Augenzeuge beim Nörtener Pokalspiel gegen Grone konnte Sülbecks Trainer Carsten Quädnau kaum Schlüsse über das Leistungsvermögen des Gegners ziehen. Der Trainer geht mit seinen Mannen daher auch völlig unaufgeregt in die Begegnung an der Bünte: „Die Einstellung der Mannschaft stimmt und wir haben überhaupt nichts zu verlieren.“

Auch das neuerliche Elfmeter-Aus in der zweiten Pokalrunde gegen Grone vom Dienstag ist abgehakt. „Für uns zählt allein die Punktrunde und da wäre es schön, wenn wir vielleicht einen Zähler aus Nörten mitnehmen könnten“, wünscht sich Quädnau. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.