Fußball-Bezirksliga 4: Keine Niederlage für die „Göttinger“ - aber nur Hainberg und Bremke siegen

Pfitzner sichert den SCH-Sieg im Harz

Zweikampf: Nörtens Lucas Duymelinck (rechts) stoppt Bergdörfers Lukas Gatzemeier, Nörten gewinnt 3:1. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Für die sechs Fußball-Bezirksligisten des Altkreises Göttingen gab es an diesem Wochenende zwar keine Niederlage, aber auch nur zwei Siege.

SG Lenglern - 1. FC Freiheit 1:1 (0:0). In Lenglern litt die Partie unter den unsicheren Entscheidungen des Unparteiischen, der beim ersten Strafstoß mit gelben Karten nur so um sich geworfen habe, und beim zweiten den protestierenden SG-Torhüter des Feldes verwies. - Tore: 1:0 Beyazit (62./Foulelfmeter), 1:1 Olacim (81./FE) - Rote Karte: SG-Torhüter Baumfalk (81.), der sich zunächst für seine Proteste gegen den Strafstoßpfiff Gelb einhandelte, und danach dem Schiedsrichter unschöne Dinge an den Kopf warf. Der zückte deswegen glatt Rot.

GW Hagenberg - SV Germania Breitenberg 1:1 (0:0). Ein glückliches Unentschieden für die Hagenberger, das Gerlitz erst in der vierten Minute der Nachspielzeit sicherte. Vorher hatte der frühere SVGer Alexander Hafner die Eichsfelder mit einem Freistoß fast von der Eckfahne in Führung gebracht. Die Breitenberger, die sich allerdings in der Schlussphase einem Sturmlauf der Grün-Weißen ausgesetzt sahen, mussten sich am Ende ärgern, dass es nur zu einem Punkt gereicht hat. - Tore: 0:1 Hafner (65.), 1:1 Gerliz (90.+ 4).

SV Bilshausen - FC Grone 2:2 (0:0). „Das Remis geht schon in Ordnung“, war Grones Trainer Jelle Brinkwerth mit dem einen Zähler einverstanden. Bis zur Pause sei seine Mannschaft die überlegene gewesen. Nach dem Wiederanpfiff kamen dann die Eichsfelder besser ins Spiel. - Tore: 0:1 Grund (59.), 1:1 Hungerland (82.), 1:2 Waas (86.), 2:2 Rosenthal (88.). - Rote Karte: Jamal (Grone/90. + 1) wegen einer Tätlichkeit im Mittelkreis.

Tuspo Petershütte - Sparta Göttingen 0:0. Mit einem Punkt beim Tabellenzweiten könnte man eigentlich zufrieden sein. Spartas Trainer Esmir Muratovic war es nicht: „Artems berechtigte Rote Karte kommt nur zustande, weil der Schiedsrichter vorher ein klares Foul an Benseler nicht pfeift! Mit der guten Teamleistung waren wir dem Sieg sogar näher als Petershütte.“ - Rote Karte: Konrat (Sparta/42.).

Dostluk Spor Osterode - SC Hainberg 3:4 (1:2). Matchwinner war mit drei Toren Niklas Pfitzner. SCH-Chef Jörg Lohse konnte die drei Punkte aber nur gebremst genießen: „Wir machen uns wieder völlig unnötig das Leben selber schwer!“ - Tore: 0:1 Pfitzner (10.), 0:2 Maretschke (22.), 1:2 Maloku (26.), 1:3 Pfitzner (46.), 2:3 Dagan (49.), 2:4 Pfitzner (54./Foulelfmeter), 3:4 Adel (89.).

TSV Bremke - SG Werratal 1:0 (1:0). Die im Vorjahr so starken Werrataler kommen einfach nicht in Tritt. - Tor: 1:0 Doll (36.) (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.