1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Bezirksliga Braunschweig Gr. 4

Trainer Markus Schnepel bleibt dem FC Sülbeck/Immensen treu

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marco Washausen

Kommentare

Der Fachwart und sein Trainerduo: Albert Papenberg (Mitte) mit Co-Trainer Marcel Rohra (links) und Markus Schnepel. Es fehlt Torwarttrainer Tobias Sörries.
Der Fachwart und sein Trainerduo: Albert Papenberg (Mitte) mit Co-Trainer Marcel Rohra (links) und Markus Schnepel. Es fehlt Torwarttrainer Tobias Sörries. © FC Sülbeck/Immensen

Mitten in der Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte stecken die Bezirksliga-Fußballer des FC Sülbeck/Immensen. Diese Zeit haben jedoch auch die Funktionäre des Vereins genutzt, um ihre Planungen voranzutreiben.

Sülbeck - Und das mit Erfolg. Wie der FC jetzt mitteilte, wird auch in der Spielzeit 2022/2023 Markus Schnepel das Sagen als Trainer haben. Er geht damit ab Sommer in seine sechste Saison bei den Sülbeckern und hat klare Ziele, die er erreichen will. „Ich möchte in dieser Rückrunde mit der Mannschaft ganz oben angreifen und nach zuletzt drei dritten Plätzen gern noch etwas höher hinaus. Mit unseren erfahrenen Spielern und den jungen aufstrebenden Jungs haben wir eine sehr gute Mischung zusammen. Die Mannschaft hat das Potenzial.“

Das sieht auch Sülbecks Fußballfachwart Albert Papenberg so. „Wir sind alle sehr froh und sehr glücklich, dass Markus uns erhalten bleibt. Mit Stolz erfüllt uns außerdem, dass Markus auch Angebote höherklassiger Mannschaften abgelehnt und sich für uns entschieden hat.“ (Marco Washausen)

Auch interessant

Kommentare