Denkershausen unterliegt mit 3:4 gegen den FC Gleichen

Sechs Tore, aber kein Sieger im Derby - Eintracht Northeim II und Dassel spielen 3:3

+
Kein Foul! Dassels Hendrik Schwerdtfeger trennt den Northeimer Maximilian Meyer (auch wenn es nicht so aussieht) fair vom Ball. Links Keeper Jonas Schnepel. 

Northeim – Mit der 3:4-Heimniederlage am Sonntag gegen den FC Gleichen hält der Abwärtstrend der SG Denkershausen/L. in der Fußball-Bezirksliga an. Das angesetzte Spitzenspiel des Tabellenführers SSV Nörten-Hardenberg bei Verfolger SG Bergdörfer fiel aus, weil der Rasenplatz in Brochthausen nicht bespielbar war. Die SG Dassel/Sievershausen entführte mit dem 3:3 bei Eintracht Northeim II einen Punkt.

Eintracht Northeim II - SG Dassel/Sievershausen 3:3 (2:1). Den Gästen war es völlig egal, dass ein Patzer des Northeimer Keepers Wetzel bei einem Freistoß von Kunz aus fast 40 Metern zum 3:3-Ausgleich führte. Damit rissen die Akteure des Aufsteigers ein schon verloren geglaubtes Spiel aus dem Feuer. Obwohl die Dasseler Abwehr lange Zeit gut organisiert war, schienen die Northeimer mit der 3:1-Führung die Weichen gestellt zu haben. Doch in der Schlussphase kam richtig Spannung auf. „Wir müssen unsere Konter erfolgreicher ausspielen und das Spiel besser verwalten. Am Ende haben wir zwei Punkte verschenkt“, bilanzierte Eintracht-Trainer Oliver Gremmes enttäuscht. - Tore: 1:0 Leon Macke (32.), 2:0 Meyer (39.), 2:1 N. Jackolis (40.), 3:1 Weinhardt (58.), 3:2/3:3 Kunz (83./88.).

Eintracht: Wetzel - Miehe (80. Metje), Rüffer, Mönnecke, Grünwaldt - P. Weighardt, Fritz, Meyer (69. Riedel), N. Weighardt - Leon Macke (71. Ahrens), Weinhardt

SG Denkershausen/L. - FC Gleichen 3:4 (1:3). Die bittere Niederlage erfährt für die Denkershäuser durch das entscheidende vierte Tor der Gäste eine besondere Tragik. „Der Ball zum 3:4 war niemals im Tor. Das vom Schiedsrichter als Treffer anzuerkennen, war dreist“, war SG-Spielertrainer Marcel Braun ob dieser Fehlentscheidung geschockt. Schon bei zwei umstrittenen Handelfmeter-Entscheidungen (eine auf jeder Seite), die der Referee dann wieder zurücknahm, kam Unmut auf. Dabei schien die SG nach ihrem Blackout wieder in die Spur zu kommen, denn mit dem 3:3 war wieder alles offen. - Tore: 1:0 Ellies (11.), 1:1 Denecke (18.), 1:2 Kudwien (34.), 1:3 Denecke (37.), 2:3 M. Kehr (54/HE.), 3:3 Ippensen (73.), 3:4 Denecke (77.).

SG:Meinecke - Balewski, Lattner, M. Braun. Meyer - S. Kehr, Ippensen (84. Dreier), M. Kehr, Sieghan - Turgay, Ellies

FC Sülbeck/I. - SV Bilshausen 2:1 (2:1). „In der zweiten Halbzeit habe ich unsere Torchancen schon gar nicht mehr einzeln notiert“, berichtete FC-Betreuer Helmut Rabbe vom Chancenfestival. Unter dem Strich stand aber nur ein 2:1-Erfolg. Wäre nicht FC-Keeper Lesch in der Schlussminute auf der Hut gewesen, hätte Bilshausen mit dem möglichen 2:2 den Spielverlauf sogar völlig auf den Kopf gestellt. - Tore: 1:0 Fl. Papenberg (29.), 2:0 Behrens (33.), 2:1 Röhling (39.).  osx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.