1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Bezirksliga Braunschweig Gr. 4

8:0 - Höchster Saisonsieg für SG Werratal

Erstellt:

Von: Per Schröter

Kommentare

Leon Fromm am Ball.
Erneut gut aufgelegt: Leon Fromm traf dreimal. © Per Schröter

Mit einem 8:0 (4:0)-Kantersieg über den als Absteiger bereits feststehenden TSV Groß Schneen haben sich die Fußballer der SG Werratal in der Bezirksliga-Abstiegsrunde an der SG Denkershausen/Lagershausen vorbei auf den vierten Tabellenplatz nach vorne geschoben.

Hedemünden – Auch zwei Spieltage vor Schluss haben die Werrataler den Klassenerhalt aber immer noch nicht ganz sicher. Die Gastgeber waren von Beginn an das klar bessere Team, setzten den überforderten Gegner in dessen eigener Hälfte früh unter Druck und gingen schon nach acht Minuten durch ein Tor von Leon Fromm aus einem Strafraumgewühl heraus in Führung. Danach folgte der Galaauftritt ihres Kapitäns: Marc Glatter, der in den vergangenen Wochen oft mit seinen Leistungen gehadert hatte und der diesmal anstatt mit der gewohnten Nummer 18 (er hatte das Trikot zuhause vergessen) mit der Nummer 7 aufgelaufen war, erhöhte zunächst relativ unspektakulär auf 2:0 (16.), zauberte die Kugel dann quasi von der Grundlinie und somit aus extrem spitzem Winkel zum 3:0 ins Netz (40.) und machte nur vier Minuten später nach Vorarbeit von Hendrik Suslik und Ruslan Wagner den Hattrick perfekt. Und als wäre das nicht schon genug, legte Glatter nur drei Minuten nach Wiederanpfiff so ganz nach dem Motto (jeder Schuss ein Treffer“ noch einmal nach und hämmerte das Leder nach einer Ecke von Leon Fromm aus dem Hinterhalt zum 5:0 in die Maschen.

Marc Glatter erreicht mit ausgestrecktem linken Bein den Ball.
Schoss den Vogel ab: Der vierfache Torschütze Marc Glatter. © Per Schröter

Und das muntere Scheibenschießen ging noch weiter. Glatters Sturmpartner Leon Fromm unterstrich seine gute Verfassung und steuerte noch die Treffer sechs (nach krassem Fehler der TSV-Hintermannschaft/51.) und sieben (per Kopf nach Flanke des eingewechselten Fabian Winter/75.) bei. Und apropos Einwechslung: Nur Sekunden, nachdem sich Kai Armbrust selbst für den mit viel Applaus verabschiedeten Marc Glatter eingewechselt hatte, war der Spielertrainer nach Vorarbeit von Maik Hildebrand zur Stelle und besorgte den auch in dieser Höhe völlig verdienten 8:0-Endstand (85.).

SG Werratal: Rippe – Bock, O. Wasmuth, Rudolph, J. Winter (56. Kraft) – Köhler, Wagner – Wallner (33. Hildebrand), Glatter (81. Armbrust), Suslik 56. F. Winter) – Fromm.
Tore: 0:1, 0:6 und 0:7 Fromm (8., 51., 75.), 2:0, 3:0, 4:0 und 5:0 Glatter (16., 40., 44., 49.), 8:0 Armbrust (85.). (Per Schröter)

Auch interessant

Kommentare