Fußball-Bezirksliga 4

SG Lenglern holt einen Punkt bei Sparta Göttingen

+
Ausgehebelt: Spartas Rinor Murati (10) wird von Lenglerns Kai Setje-Eilers (rechts) zu Fall gebracht. Links schaut Spartas Roman Weiß zu. 

Dieses Mal gab es keinen Sieg für einen Göttinger Vertreter in der Fußball-Bezirksliga 4: Sparta und Lenglern trennten sich 2:2, der SCW spielte 1:1 in Dassel, und Bovenden verlor daheim 1:2 gegen Denkershausen. Das Spiel des FC Grone beim FC Gleichen wurde abgesagt.

Sparta Göttingen - SG Lenglern 2:2 (1:2). Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt. Nach Özkan Beyazits Doppelschlag (18./21.) glich Sparta durch seine Torschützen vom Dienst (R. Weiß/44. und Murati/55.) aus. In der Beurteilung der Partie unterschieden sich dann die Geister: Sparta-Trainer Enrico Weiß ging mit seiner Elf deutlich ins Gericht: „Wir machen 90 Minuten das Spiel, verteilen zwei Gastgeschenke und lassen unsere Chancen reihenweise liegen. Wir haben zwar einen guten Kader, in dieser Form aber mit der Spitze nichts zu tun.“ SGL-Obmann Jens Schiele dagegen: „Das Remis geht in Ordnung. Und wir konnten sogar gewinnen, wenn der Unparteiische nach einer Stunde das Foul an Johannes Schweiger pfeift.“ Bei den Lenglernern, die ohnehin von Spiel zu denken, könne man beruhigt nach vorne schauen. - Tore: 0:1 Ö. Beyazit (18.), 0:2 Ö. Beyazit (21.), 1:2 R. Weiß (44.), 2:2 Murati (55.) - bes. Vork.: SGL-Torhüter Nils Fiege meistert einen gut getretenen Murati-Strafstoß.

Bovender SV - SG Denkershausen/Lagershausen 1:2 (0:1). „Das war ein gebrauchter Tag“, kommentierte BSV-Trainer Thomas Rusch die kaum erwartete Heimniederlage gegen den Tabellenelften. „Eigentlich hatten wir zunächst mehr Spielanteile als der Gast, wobei wir uns allerdings keine klaren Chancen herausgespielt haben. Das 0:1 hat uns dann irgendwie aus dem Tritt gebracht. Danach häuften sich die technischen Fehler.“ Die Niederlage seiner Elf sei nicht unverdient, da es ihr „heute am Zug zum Tor gefehlt“ habe. - Tore: 0:1 Ippensen (33.), 0:2 Dreier (59.), 1:2 Müller (65.).

SG Dassel/Sievershausen - SCW Göttingen 1:1 (1:1). Auf tiefem Boden holte der SCW einen Zähler. Weendes Trainer Lukas Eiffert: „Wir haben die schwierigen äußeren Bedingungen gut angenommen, uns dann aber vom Gastgeber, der sich in den Zweikämpfen präsenter zeigte, den Schneid abkaufen lassen. Zur Pause war das Remis schmeichelhaft für uns. In den letzten zehn Minuten hatten wir dann aber mehrfach die Chance, drei Punkte mitzunehmen: Beckmann scheiterte am Pfosten, und ein Strauss-Kopfball strich am Tor vorbei.“ Auf der anderen Seite rettete der erstmals nach längerer Verletzungspause wieder eingesetzte SCW-Torhüter Karim Ciirdaev den Göttinger Nordstädtern den einen Zähler, als er mit einer Glanzparade den Ball aus dem Dreieck um den Pfosten drehte. Eifferts Fazit: „Wir sind zufrieden mit dem Punkt.“ - Tore: 0:1 Beckmann (15.), 1:1 Jackolis (30.).  eko

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.