4:1 in Bremke

SG Werratal zurück in der Erfolgsspur

+
Spektakulär: Ruslan Wagner trifft per Fallrückzieher zum 2:0. Rechts schaut Torben Buhre staunend zu. 

Bremke – Nach zuletzt zwei herben Niederlagen haben die Fußballer von Bezirksliga-Aufsteiger SG Werratal in die Erfolgsspur zurückgefunden. Mit dem souveränen 4:1 (2:0)-Erfolg bei Schlusslicht FC Gleichen feierte das Team  im sechsten Saisonspiel bereits den vierten Sieg

In der Tabelle brachte das einen großen Sprung nach vorn -  von Platz zehn auf Platz drei.

Anders als in den letzten beiden Begegnungen merkte man den Werratalern sofort an, dass sie diese Partie unbedingt gewinnen wollten. Aggressiv in jeden Zweikampf gehend, eroberten sie auf dem kleinen und engen Sportplatz in Bremke viele Bälle bereits in der Hälfte des Gegners. Einen Sahnetag bei seinem Startelf-Debüt nach langer Verletzungspause erwischte Ruslan Wagner, der als zweite Sturmspitze neben Kai Armbrust (und nach der Pause neben Leon Fromm) nicht nur unermüdlich nach hinten mitarbeitete und vorne seine Mitspieler immer wieder in Szene setzte, sondern sein Team mit zwei Toren (eines davon per spektakulärem Fallrückzieher) schon im ersten Durchgang auf die Siegerstraße brachte.

Als Maik Hildebrand dann kurz nach der Pause auf 3:0 erhöhte, war die Partie entschieden. Zwar kam der FC nach einer Stunde durch Souleiman zum Anschlusstreffer, doch nur zwei Minuten später stellte der eingewechselte Leon Fromm den alten Drei-Tore-Vorsprung per Strafstoß (nach Foul an Suslik) wieder her. Am Ende konnten es sich die Gäste erlauben, etwas Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Und auch das 2:4 kurz vor Ende der Partie durch Aschenbrandt tat ihnen nicht mehr weh.

„Heute haben die Jungs endlich über 90 Minuten die Körpersprache gezeigt, die ich mir von ihnen erwarte“, freute sich Alexander Winter über diesen hochverdienten Erfolg. Am kommenden Sonntag gilt es nun, die Leistung in Bilshausen zu bestätigen und sich mit einem neuerlichen Sieg endgültig in der Spitzengruppe festzusetzen.

SG Werratal: Rippe – Guthardt, O. Wasmuth, Thüne, Winter – Glatter, Buhre (49. Salman), Hildebrand, Suslik – Armbrust (46. Fromm), Wagner (79. Bock).

Tore: 0:1 und 0:2 Wagner (8., 40.), 0:3 Hild (52.), 1:3 Souleiman (60.), 1:4 Fromm (62./FE), 2:4 Aschenbrandt (90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.