Fußball-Bezirksliga 4: Sparta verliert „ohne Herz und Eier“ beim Tabellenvorletzten FC Freiheit

Siege für FC Grone und GW Hagenberg

Hoch das Bein: Hagenbergs Maximilian Walter (links) spürt das lange Bein von Bilshausens Robert Strüber. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Der FC Grone (4:2 in Bremke) und GW Hagenberg (4:1 über Bilshausen) sind aus Göttinger Sicht die Sieger des Bezirksliga-Spieltages. Der Verlierer ist Sparta Göttingen, das beim Kellerkind Freiheit mit 2:3 unterlag.

GW Hagenberg - SV BW Bilshausen 4:1 (3:0). „Unsere Vorbereitung war zwar durchwachsen und wir wussten nicht so genau, wo wir stehen. Dafür war das ganz ordentlich, was die Mannschaft gespielt hat“, meinte Hagenbergs Manager Jan Steiger. Gleichwohl wollte er diesen Sieg nicht überbewerten. „Bilshausen ist nicht unser Gradmesser“, so Steiger. Zur Halbzeit hatten die favorisierten Gastgeber schon für eine Vorentscheidung mit der 3:0-Führung gesorgt. Zwar kamen die Blauweißen noch zum Anschlusstreffer, doch in Unterzahl machte der eingewechselte Maxi Walter mit dem 4:1 in der 80. Minute alles klar. - Tore: 1:0 Crespo (18.), 2:0 Podolczak (23.), 3:0 Hollenbach (45. + 2/ET), 3:1 Schäfer (54.), 4:1 Walter (80.) - Rote Karte: Förtsch (Hagenberg/51.).

Eintracht Northeim II - SC Hainberg 2:2 (1:0). Northeim sei spielerisch die bessere Mannschaft gewesen, gab SCH-Trainer Dennis Erkner unumwunden zu. „Ohne fünf Stammspieler angetreten, mussten wir uns den einen Punkt hart erkämpfen.“ - Tore: 1:0 Grünwaldt (3.), 1:1 Ermisoglu (71.), 2:1 Steinhoff (75. mit direkt verwandeltem Freistoß aus knapp 20m), 2:2 Hille (88.).

1. FC Freiheit - Sparta Göttingen 3:2 (2:1). „Meinen Spielern haben bei einem gegen den Abstieg kämpfenden Gastgeber Herz und Eier gefehlt“, ärgerte sich Sparta-Trainer Esmir Muratovic über die „fehlende Einstellung“ seiner Elf. Den eigentlich doch verdienten einen Punkt verschenkte Sparta, als es in letzter Minute mit einem Strafstoß am Pfosten scheiterte. - Tore: 1:0 Hausmann (28.), 1:1 Becker (30.), 2:1 Strüwer (36.), 2:2 Baran Cakir (82.), 3:2 Strüwer (86.) - Bes. Vork.: Ali Nasreddine schießt einen an Franz Matezki verwirkten Strafstoß an den Pfosten (89.).

SSV Nörten-Hardenberg - SG Lenglern 1:1 (1:1). Bis zur Pause sei das Remis in Ordnung gegangen, berichtet SG-Manager Jens Schiele. Nach dem Seitenwechsel fand der Gast nicht zurück in die Partie. Lenglerns Torhüter Baumfalk rettete zwei Mal den einen Zähler. - Tore: 1:0 Stief (22.), 1:1 Kleinschmidt (37.). Nach der Partie stellten die Nörtener mit Jan Diederich (vormals SV Blau-Weiß Bilshausen) den Nachfolger ihres Trainers Marco Grube für die nächste Saison vor.

TSV Bremke/Ischenrode - FC Grone 2:4 (1:3). Es sei das „erwartet schwere Spiel“ gewesen, urteilte FC-Trainer Jozo Brinkwerth nach dem Abpfiff. Stolz sei er, dass seine Spieler vom Anpfiff weg bemüht gewesen seien, das 1:1 in Osterode (am 6. März) durch eine „konzentrierte Leistung“ vergessen zu machen. - Tore: 0:1/0:2 Waas (19./20.), 0:3 Schütte (31./FE), 1:3 Lehrke (43./ET), 1:4 Henkies (74.), 2:4 Doll (86./HE). (eko-gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.