Fußball-Bezirksliga 4: 4:1 gegen Bilshausen / Lenglern-Schützenfest gegen Südharz

Sparta freut sich über Rettung

Zweikampf gewonnen: Spartas Maurice Taubert (rechts) setzt sich gegen Bilshausens Ex-SVGer und Ex-Northeimer Sebastian Gehrke durch. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Durch einen 4:1-Sieg gegen den SV Bilshausen sicherte sich Sparta Göttingen am vorletzten Spieltag den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga 4. Der Bovender SV schickte mit einem Lastminute-Tor den TSV Sudheim in die Kreisliga. Erfolgreiches Pfingstwochenende für die SG Lenglern, die gegen Spitzenreiter SC Hainberg 2:1 gewann und einen 8:1-Kantersieg gegen Absteiger SV Südharz landete. Der TSV Bremke/Ischenrode hingegen kassierte zwei heftige Niederlagen.

Samstag

Dosluk Spor Osterode - GW Hagenberg 2:3 (0:3). In diesem Kellerduell der bereits schon länger feststehenden Absteiger legten die Gäste bis zur Pause ein überraschendes 0:3 vor. Am Ende aber mussten die Hagenberger noch zittern, denn die Gastgeber schafften den 2:3-Anschluss. Doch Hagenberg wehrte sich bis zum Schlusspfiff erfolgreich gegen den drohenden Ausgleichstreffer. - Tore: 0:1 Thamm (26.), 0:2 Lorenz (35.), 0:3 Demirtas (43.), 1:3 Schunke (64.), 2:3 El Zein (75.).

SG Lenglern - SC Hainberg 2:1 (2:1). Einen ganz wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt landete die SG ausgerechnet gegen den Spitzenreiter und Landesliga-Aufsteiger, der erst seine sechste Niederlage in 30 Spielen kassierte. Zwar gingen die Hainberger durch den 14. Saisontreffer von Maximilian Mareschke mit 1:0 in Führung. Doch Lenglern drehte mit einem Doppelschlag innerhalb einer Minute durch Tore von Christopher Keil und Andreas Aulepp noch vor der Pause das Spiel. - Tore: 0:1 Maretschke (13.), 1:1 Keil (36.), 2:1 Aulepp (37.).

TSV Bremke/Ischenrode - SV Bilshausen 1:4 (1:3). Eine derbe Packung kassierte der TSV gegen den Tabellennachbarn aus dem Eichsfeld. Zwar konnte Sascha Dierks die frühe Führung der Bilshäuser ausgleichen, die aber bis zur Pause ein vorentscheidendes 3:1 vorlegten. - Tore: 0:1 Böttger (3.), 1:1 Dierks (29.), 1:2 Strüber (38.), 1:3 Krautwurst (45., + 1), 1:4 Strüber (47.).

Montag

SG Lenglern - SV Südharz 8:1 (5:0). Den Lenglernern, die mit dem 2:1 gegen Hainberg schon den Klassenerhalt geschafft hatten, taten die Südharzer schon fast leid. „Die kamen nur mit elf Mann, der Trainer stand im Tor“, berichtete SG-Sprecher Jens Schiele vom bemitleidenswerten Zustand des einstigen Oberligisten. Yusuf Beyazit besserte sein Torkonto bei diesem Sommerkick mit drei Treffern auf. - Tore: 1:0 Molthan (2.), 2:0 Beyazit (12., FE), 3:0 Beyazit (34.), 4:0 Sleiman (40.), 5:0 Beyazit (45.), 6:0 Sleiman (51.), 7:0 Schweiger (52.), 8:0 Leutze (57.), 8:1 Ball (86.).

Sparta Göttingen - SV Bilshausen 4:1 (1:1). „Es war eine Superteamleistung“, freute sich Spartas Trainer Enrico Weiß über diesen eminent wichtigen Sieg. Anfangs war den Spartanern die Nervosität deutlich anzumerken. Dennoch gingen die Gastgeber durch einen direkten Freistoß von Maurice Taubert in Führung, die Joachim Böttger ebenfalls mit einem direkt verwandelten Freistoß ausglich. Einen von Jonas Nachtwey an Taubert verursachten Foulelfmeter verwandelte Franz Matezki sicher zur erneuten Führung. Finn Daube zerstreute sämtliche Angst vor den Abstieg mit zwei weiteren Treffern für Sparta. - Tore: 1:0 Taubert (22.), 1:1 Böttger (38.), 2:1 Matezki (67./FE), 3:1 Daube (79.), 4:1 Daube (84.).

TSV Sudheim - Bovender SV 4:5 (2:3). Der überragende Gerbi Kaplan, mit nunmehr 32 Toren derzeit bester Schütze der Liga, sicherte den Gästen mit seinem vierten Treffer in der Nachspielzeit diesen Erfolg. - Tore: 1:0 Ditz (15.), 2:0 Statz (17.), 2:1 Kaplan (25./FE), 2:2 Kaplan (38.), 2:3 Kaplan (40./FE), 3:3 Ghazi (70./FE), 3:4 Hahne (78.), 4:4 Statz (89.), 4:5 Kaplan (90. + 2).

TuSpo Weser Gimte - TSV Bremke /I. 5:0 (1:0). - 1:0 Rönnfeldt (8.), 2:0 Fromm (46.), 3:0 Behrendt (57./ET), 4:0 Fromm (70.), 5:0 Armbrust (88.).

GW Hagenberg - FC Sülbeck/Immensen 0:2 (0:1). - Tore: 0:1 Papenberg (28.), 0:2 Warnecke (90.). (wg/haz-gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.