Fußball-Bezirksliga: Der FC Grone schiebt sich auf Platz zwei vor

Sparta Göttingen geht 1:5 unter

Laufduell: Spartas Enrico Weiss (links) versucht, sich gegen Grones Kevin Henkies zu behaupten. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. An der Spitze der Fußball-Bezirksliga 4 geht es immer enger zu: Tabellenführer SG Lenglern liegt nach seiner 2:3-Heimniederlage gegen den SV Bilshausen nur noch einen Punkt vor dem neuen Tabellenzweiten, dem FC Grone, der das Nachbarderby gegen Sparta Göttingen mit 5:1 gewann. Zurück gefallen ist der SSV Nörten nach dem 0:4 am Göttinger Hainberg. Alle anderen Spiele fielen dem nassen Herbst zum Opfer.

Sparta Göttingen - FC Grone 1:5 (0:1). Trotz des 1:5 am Greitweg war Sparta-Coach Esmir Muratovic nicht schlecht auf seine Mannschaft zu sprechen: Die hohe Niederlage habe man sich erst eingefangen, als seine Spieler nach dem 1:2 unbedingt wenigstens noch einen Zähler daheim behalten wollten, und dabei dem Gast die Räume für weitere Treffer öffneten. FC-Trainer Jelle Brinkwerth präzisiert das am - vorentscheidenden - 1:3: „Wir stoppen am rechten Flügel einen Sparta-Angriff und spielen dann links Rinor Murati mit einem weiten Flügelwechsel frei. Und der macht dann das 3:1.“ Beide Trainer sprachen von einem verdienten FC-Sieg. - Tore: 0:1/0:2 Koch (43./FE nach F an Waas, 50.), 1:2 E. Saciri (64.), 1:3 Murati (71.), 1:4/1:5 Waas (79./82.).

SC Hainberg - SSV Nörten-Hardenberg 4:0 (1:0). „Wir haben Nörten studiert und daraus die richtigen Schlüsse gezogen“, freute sich SCH-Trainer Dennis Erkner. Auf einem zwar tiefen, aber bespielbaren Platz kamen die Hausherren dank ihres „geordneten Spielaufbaus mit flachen Ballstaffetten gegen eine körperlich überlegene SSV-Abwehr immer wieder zu Torchancen.“ - Tore: 1:0 Pfitzner (28.), 2:0 Weiß (49.), 3:0 Hille (65./FE nach F an Pfitzner), 4:0 Ziegner (90.).

SG Lenglern - SV Bilshausen 2:3 (1:1). Zum zweiten Mal in Folge lässt der Tabellenführer daheim gegen vermeintlich schwächere Teams Punkte liegen. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit entschied - nach dem 2:1 durch Beyazit (45./57.) - ein Eichsfelder Doppelschlag (64./70.) Erdem Kazans Chance zum 3:3 blieb ungenutzt. - Tore: 0:1 Heinrichs (10.), 1:1/2:1 Beyazit (45.+4/FE nach F an Kleinschmidt und 57.), 2:2 Diederich (64.), 2:3 Beulecke (70.). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.