Fußball-Bezirksliga 4

Sparta Göttingen ist die Führung los

+
Dreifacher Torschütze: Bovendens Goalgetter Dominik Aigboboh (links) nimmt den Ball gekonnt an. Da kann Weendes Jasper Frohn nur staunen.

Göttingen – Das war kein Sonntag für das Göttinger Quintett in der Fußball-Bezirksliga 4: Sparta Göttingen (1:2 daheim gegen Bilshausen), FC Grone (1:4 bei der SG Bergdörfer), SG Lenglern (0:3 in Northeim) und der SCW Göttingen (0:6 in Bovenden) fuhren samt und sonders teils deftige Niederlagen ein.

Einziger Göttinger Tagessieger waren die Bovender, die die Weender gleich mit sechs Gegentreffern nach Hause schickten. Sparta musste seinen Spitzenplatz räumen.

Sparta Göttingen - SV BW Bilshausen 1:2 (0:1). Seine mahnenden Worte vom vorigen Sonntag waren offenbar in den Wind gesprochen: Im Samstagsspiel unterlag der dadurch entthronte Tabellenführer Sparta Göttingen den Bilshäusern. „Ich bin von meiner Mannschaft außerordentlich enttäuscht“, war Sparta-Trainer Enrico Weiß weder mit der Abwehr („Viel zu löchrig“) noch mit dem Angriff („Wir haben viel zu viele Chancen vergeben“) zufrieden. Zum Unparteiischen mochte er sich nur in so weit äußern, als dass „der Feldverweis für Romano Weiß in meinen Augen völlig überzogen war“.

Tore: 0:1 Kühne (26.), 0:2 Riechel (69.), 1:2 Konrat (78.) - Rote Karte: R. Weiß (Sparta/88.).

Bovender SV - SCW Göttingen 6:0 (3:0). Vom klaren und verdienten Sieger war nach dem Spiel niemand zu erreichen. Lukas Eiffert, Trainer der unterlegenen Göttinger Nordstädter, sprach Klartext über die Leistung seiner Mannschaft: „Wir haben hier auch in dieser Höhe völlig verdient verloren. Was wir heute geboten haben, das hatte kein Bezirksliga-Niveau.“ Bovenden habe die Schwachstellen in der SCW-Defensive konsequent ausgenutzt. Um das junge Team wieder aufzurichten, werde man, so Eiffert, zunächst die Defensive stabilisieren müssen. „Wir können noch keine Spiele dominieren, sondern müssen erst einmal hinten sicher stehen.“

Tore:1:0 Aigboboh (15.), 2:0 Synofzik (34.), 3:0 Falinski (38.), 4:0 Aigboboh (51.), 5:0 Aigboboh (6:0 Renno (86./FE)

SG Bergdörfer - FC Grone 4:1 (0:0).„Der rasche Ausgleich nach dem 0:1 und der Doppelschlag zur 3:1-Führung dürfte Grone den Zahn gezogen haben“, vermutete SG-Manager Fabian Adam. Vom FC war kein Verantwortlicher zu erreichen.

Tore:0:1 Waas (62.), 1:1 Eckermann (64.), 2:1 Fiolka (70.), 3:1 Böning (73.), 4:1 Ringling (86.).

Eintracht Northeim II - SG Lenglern 3:0 (2:0 ). SG-Trainer Thomas Hellmich trauerte den beiden großen Chancen vor der Pause nach: „Bei einer war der Ball meiner Meinung nach über der Linie, aber die Unparteiischen haben das anders gesehen.“ Das rasche 3:0 nach der Pause habe die Partie dann vorzeitig entschieden. „Northeim hat das dann zum insgesamt verdienten Sieg nach Hause gespielt.“ .

Tore: 1:0 Mähner (37.), Defli (45.), 3:0 Meyer (50.).  eko

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.