Tuspo Gimte gastiert bei Sparta Göttingen

Starke Offensive in Griff bekommen

Soll im Mittelfeld die Bälle an den Mann bringen: Dominik Franke (Mitte). Foto: Brandenstein

Gimte. Weiter auf der Erfolgswelle schwimmen und mit einem Sieg die Serie von inzwischen acht Spielen ohne Niederlage fortsetzen wollen am Sonntag die Bezirksliga-Fußballer des TuSpo Weser Gimte im Auswärtsspiel bei Sparta Göttingen (Anpfiff auf der Sportanlage Grätzelstraße: 15 Uhr).

Als Tabellensiebter mit 13 Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Grone und zwei Spielen mehr auf dem Konto haben die Spartaner weder mit dem Titel- noch dem Abstiegskampf etwas zu tun. Dass die Göttinger dennoch eine ganz harte Nuss sein können, bekamen zuletzt sowohl die Groner beim 4:4 als auch vier Tage zuvor der Tabellendritte Hagenberg beim 1:1 zu spüren. „Sparta ist ein Team, das denen oben in der Tabelle weh tut“, weiß auch TuSpo-Trainer Matthias Weise. Und da sein Team als Zweiter ganz klar zu eben jenen oberen Teams zählt, ist er natürlich gewarnt.

Das Hinspiel hatten die Gimter mit 2:0 für sich entschieden. Die letzte Niederlage gegen die Göttingen liegt inzwischen drei Jahre zurück. Damals verlor die Weise-Elf auf eigenem Platz mit 0:3. „Für uns wird es darauf ankommen, die starke Offensive Spartas in den Griff zu bekommen“, sagt der TuSpo-Coach. „Wenn uns das gelingt, dann haben wir gute Chancen.“

Mit Spannung dürften die Gimter bereits heute verfolgen, was Titelkonkurrent Grone bei der SG Lenglern zustande bringt. Sollte der FC erneut patzen, könnten Weise und seine Jungs am Sonntag nach Punkten gleichziehen oder – bei einer Groner Niederlage – sogar an die Tabellenspitze stürmen. „Natürlich hoffen wir, dass Lenglern für eine Überraschung sorgen kann“, sagt Weise, der am Sonntag auf Jaroslaw Sopko (Dienst) und eventuell auf Lukas Bock (Fuß) verzichten muss. „Aber viel wichtiger ist, dass wir unsere Hausaufgaben machen und selbst unsere Spiele gewinnen.“ (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.