Sudheim reist zu heimstarken Bilshäusern

Northeim. In der Fußball-Bezirksliga folgt die nächste englische Woche. Dabei müssen die drei daran beteiligten heimischen Vereine (Eintracht Northeim II ist spielfrei) auswärts antreten.

TSV Bremke - FC Sülbeck/Immensen (Hinspiel 1:0). „Das war ein Punkt, mit dem wir nicht gerechnet haben“, bemerkte FC-Betreuer Helmut Rabbe nach dem Remis am Sonntag in Petershütte. Die Nachholpartie steht für den Aufsteiger aber unter besonderen Vorzeichen, denn unter der Woche stehen zahlreiche Stammkräfte nicht zur Verfügung. Auf keinen Fall dabei ist Florian Papenberg, der in Petershütte Gelb-Rot sah. Bremke, immerhin Tabellenfünfter, verlor die letzte Heimpartie 0:1 gegen Werratal.

SV Bilshausen - TSV Sudheim (0:2). Im Kampf um den Klassenerhalt mobilisieren die Sudheimer alle Kräfte. Das wurde schon gegen Bergdörfer offenkundig (3:3), als die TSV-Akteure fast die gesamte zweite Halbzeit mit zehn Mann auskommen mussten, nachdem Frederick Braun Gelb-Rot gesehen hatte. Auf den Abwehrspieler müssen die Sudheimer demzufolge am Mittwoch in Bilshausen verzichten. Die heimstarken Eichsfelder, derzeit Siebte, besiegten zuletzt Weser Gimte mit 2:0. Ohnehin verloren sie in dieser Serie vor den heimischen Fans erst ein einziges Mal.

SG Werratal - SSV Nörten-Hardenberg (1:5). „Wir haben uns langsam an die englischen Wochen gewöhnt“, sagt SSV-Trainer Jan Diederich mit Blick auf die Partie bei der SG Werratal. Der SSV-Coach hofft darauf, dass seine Mannen an die starke Schlussviertelstunde von Lenglern mit drei Treffern anknüpfen. Erheblichen Anteil an diesem Erfolg schreibt Diederich seiner starken Bank zu. Werratal (Platz sechs) siegte Sonntag mit 1:0 in Bremke. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.