1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Bezirksliga Braunschweig Gr. 4

Nur der FC Sülbeck/Immensen siegt souverän

Erstellt:

Kommentare

Foulspiel: Der Northeimer Nico Mönnecke bringt hier den Weender Timo Käding im Strafraum zu Fall. Den von Samuel Paulus geschossenen Elfmeter parierte Eintracht-Keeper Eike Schwarz allerdings.
Foulspiel: Der Northeimer Nico Mönnecke bringt hier den Weender Timo Käding im Strafraum zu Fall. Den von Samuel Paulus geschossenen Elfmeter parierte Eintracht-Keeper Eike Schwarz allerdings. © Kaja Schirmacher

Niederlagen für Eintracht Northeim II (2:3 gegen SCW Göttingen) sowie die SG Dassel/S. (1:4 bei Tabellenführer Bovenden) und nur ein Sieg für den FC Sülbeck/Immensen (4:0 über das Schlusslicht Rhüden) bilden die magere Bilanz des Bezirksliga-Wochenendes für die drei am Start befindlichen Kreisvertreter.

Eintracht Northeim II - SCW Göttingen 2:3 (2:0). „Wir sind mit dem letzten Aufgebot angetreten. Mehr war nicht drin“, sagte Betreuer Uli Höcker, der seiner Elf bescheinigte, getan zu haben, was möglich war. SCW-Trainer Martin Wagenknecht sprach von einem „verdienten Sieg, der noch zu niedrig ausfiel, weil Northeims Torhüter einige Glanzparaden gezeigt hat.“ - Tore: 1:0 P. Weighardt (20.), 2:0 Ghazi (35.), 2:1 Yeboah (50.), 2:2 Käding (61.),2:3 Schuster (89./FE), - bes. Vork.: Der SCW Göttingen scheitert mit einem Strafstoß an Northeims Torhüter Eike Schwarz (30.).

FC Sülbeck/I. - FC RW Rhüden 4:0 (2:0). Die Sülbecker lösten die Pflichtaufgabe gegen das Schlusslicht am Freitagabend souverän und machten ihrem Kapitän Philipp Papenberg damit das perfekte Geburtstagsgeschenk. Doch nicht nur die drei Punkte sorgten für gute Laune. Der FC-Kader war prächtig gefüllt, die Auswechselbank voll besetzt. Darunter Marc-Andre Strzalla, der für die letzten 20 Minuten ins Spiel kam und den ebenfalls wieder zurückgekehrten Spielmacher Lukas Niesmann ablöste. - Tore: 1:0 Behrens (6.), 2:0/3:0 Breitenstein (29./48.), 4:0 Grunert (68.).

Bovender SV - SG Dassel/S. 4:1 (2:0). Die Gäste leisteten dem nach wie vor unbesiegten Tabellenführer zähen Widerstand, waren aber letztlich nicht in der Lage, den Bovender Erfolg zu verhindern. BSV-Trainer Nils Reutter sprach von einem „verdienten Sieg über einen stark dagegenhaltenden Gast.“ Am Ende habe Bovendens Offensiv-Qualität den Ausschlag gegeben. - Tore: 1:0/2:0/3:0 Falinski (12./25./54.), 3:1 Greib (64./ET), 4:1 Greib (72.)

Auch interessant

Kommentare