1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Bezirksliga Braunschweig Gr. 4

Zweiter Sieg in Folge für SG Werratal

Erstellt:

Von: Per Schröter

Kommentare

Hendrik Suslik im Vorwärtsgang gegen die Bergdörfer.
Machte viel Dampf: Hendrik Suslik im Vorwärtsgang gegen die Bergdörfer. © Per Schröter

Ihren zweiten Sieg in Folge bejubeln durften die Bezirksliga-Fußballer der SG Werratal.

Hedemünden – Durch den 3:0 (2:0)-Heimerfolg über die SG Bergdörfer hat sich das Team von Trainer Matthias Weise in der Tabelle auf Platz 14 nach vorne geschoben und die Abstiegszone damit verlassen.

Es war das erwartet schwere Spiel gegen den kampfstarken und gut organisierten Tabellendritten, der zuvor dreimal in Folge den Platz als Sieger verlassen und dabei 10:1 Tore erzielt hatte. Die Gastgeber begannen zwar sehr engagiert, taten sich gegen die breitgezogene Dreierkette der Bergdörfer aber sehr schwer und so war für sie zumeist schon weit vor dem gegnerischen Strafraum Endstation. Maximilian Ring, der für den beruflich verhinderten Leon Fromm die einzige nominelle Sturmspitze bildete, lieferte ein großes Laufpensum, hatte mit seinen Anlaufversuchen aber genauso wenig Erfolg wie der ebenfalls sehr engagiert zu Werke gehende Marc Glatter.

Die erste nennenswerte Torchance des Spiels hatten die Gäste, als Philipp Kühne aus 20 Metern knapp rechts vorbei zielte. Da waren schon 18 Minuten gespielt. Das war es dann aber auch schon für den Rest des Spiels mit Bergdörfer Torgelegenheiten. Als dann auch noch ihr Kapitän und Spielmacher Christoph Eckermann kurze Zeit später verletzt ausgewechselt werden musste, bekam die Weise-Elf langsam Oberwasser.

Nach einem lang aus dem eigenen Strafraum geschlagenen Ball von Janek Guthardt war es dann Hendrik Suslik, der auf und davon ging und Torwart Patrick Otto keine Abwehrchance ließ und zum 1:0 einschob (27.). Nur sechs Minuten später bereitete Suslik das 2:0 vor, als er von der linken Grundlinie auf Marc Glatter zurücklegte und der aus dem Hinterhalt traf – allerdings mit kräftiger Unterstützung von Schlussmann Otto. Und als die Gäste in der Schlussphase alles auf eine Karte setzten und mit vier Stürmern angriffen, war es erneut Suslik, der nach einem Angriff über die rechte Seite von Dominik Wallner bedient wurde und aus sechs Metern den Sack zumachte. Am Ende drei verdiente Punkte für die Werrataler, bei denen die Handschrift von Matthias Weise langsam seine erhoffte Wirkung zu erzielen scheint.

SG Werratal: Hartje - Wallner, Alt, Rudolph, Guthardt (90.+1 Kraft) - Buhre - Bock (82. Winter), Köhler, Glatter, Suslik - Ring (89. Schmauch).
Tore: 1:0 Suslik (27.), 2:0 Glatter (34.), 3:0 Suslik (83.). (Per Schröter)

Auch interessant

Kommentare