Bezirksliga: Niederlage in Lenglern trotz einer 3:1-Führung

Tuspo baut kräftig ab

Traf zum zweiten Mal in Folge: Christopher Hayn (vorne) konnte die Niederlage aber nicht abwenden. Archivbild: Brandenstein

Lenglern. Nichts wurde es für die Bezirksliga-Fußballer des TuSpo Weser Gimte im Auswärtsspiel bei der SG Lenglern mit der Revanche für das 1:1 im unter der Woche nachgeholten Hinspiel. Trotz einer 3:2-Pausenführung musste sich das Team von Trainer Matthias Weise beim Tabellensechsten am Ende mit 3:4 geschlagen geben und dürfte damit auch die letzten Titelchancen verspielt haben.

„Es war ein merkwürdiges Spiel“, konstatierte Weise, der mit Eltioni Pietri, Dennis Behrens, Malte Henrich, Ervin Glogic und Christian Wedel fünf wichtige Stammspieler ersetzen musste. „Auch wenn wir zwischendurch mit 3:1 geführt haben, so haben wir doch nie richtig ins Spiel gefunden.“

2:3 wirft Gimte aus der Bahn

Obwohl Lenglern von Beginn an mehr vom Spiel hatte und die Gimter die Zweikämpfe nicht wie gewohnt die Zweikämpfe annahmen, hatten deren mitgereiste Fans bis zur 35. Minute auf einen Sieg ihrer Mannschaft hoffen dürfen. Nach einem Pressschlag von Kai Armbrust und SG-Keeper Baumfalk hatte Christopher Hayn den Abpraller aus dem Hinterhalt zum 1:0 in die Maschen gedroschen (12.). Dem postwendenden Ausgleich durch Molthan (13.) ließ Kai Armbrust per Kopf nach einer Flanke von Tobias Schreer den erneuten Führungstreffer folgen (21.). Und mit dem 3:1 durch Nils Quentin (36.) wähnten sich die Gimter bereits auf der Siegerstraße. „Das 2:3 durch Yüsüf Beyazit kurz vor dem Seitenwechsel hat uns endgültig aus der Bahn geworfen“, sagte Weise, dessen Mannschaft nach der Pause überhaupt nichts mehr zustande brachte. TuSpo Weser Gimte: Zunker – Nüsse (64. Remmert), Köhler, Kilian, Schreer (79. Osmanko) – Quentin, Sopko (46. Kujawski) , Franke, Hayn – Schrfen, Armbrust. Tore: 0:1 Hayn (12.), 1:1 Molthan (13.), 1:2 Armbrust (21.), 1:3 Quentin (36.), 2:3 Beyazit (43.), 3:3 Aulepp (70.), 4:3 Leuze (73.). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.