Fußball-Bezirksliga: Gimter gewinnen bei Northeim II mit 2:1 – Behrens und Armbrust treffen

Tuspo mit frühen Toren zum Erfolg

Northeim. Nach dem enttäuschenden Unentschieden gegen den SC Hainberg gab Fußball-Bezirksligist Tuspo Weser Gimte im Gastspiel bei Eintracht Northeim II die richtige Antwort: Der Tabellenzweite siegte auf Kunstrasen mit 2:1 (2:0) und hält den Vier-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter Grone (4:2 gegen Bilshausen) konstant.

„Das war heute ein verdienter Erfolg, auch wenn wir uns schwer getan haben ihn einzutüten“, meinte Trainer Matthias Weise, der nach dem Aufwärmen auf Hendrik Scharfen verzichten musste. Bei besserer Chancenverwertung hätte alles noch viel entspannter ablaufen können. Doch in der zweiten Halbzeit vergaben die Gimter laut ihrem Trainer fünf hundertprozentige Möglichkeiten. Darunter war auch ein Pfostenknaller durch Armbrust.

Begonnen hatten die Gimter ausgezeichnet und vor allem effektiv: Bernd Abeln bediente Dennis Behrens, der beim 1:0 den Torhüter umkurvte. Danach lupfte Armbrust das Leder aus 20 Metern über den Keeper. Das 1:2 kurz nach der Pause brachte Northeim aber wieder ins Spiel und beließ den Gastgebern, die nun Tabellenachter sind, den Glauben an eine Punkteteilung. Doch soweit kam es trotz der Gimter Abschlussschwäche nicht mehr. (mbr)

Tuspo Gimte: Zunker - Wedel, Nüsse, Schreer, Hayn - Bock (89. Remmert), Abeln, Franke, Behrens (88. Sopko) - Pietri (90.+2 Fakas), Armbrust. Tore: 0:1 Behrens (21.), 0:2 Armbrust (34.), 1:2 Blötz (50.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.