Tuspo Gimte kann nach 3:1-Sieg aufatmen

Mit zwei Toren der Gimter Matchwinner: Leon Fromm, hier gegen Spartas Tchuikwa. Foto: Schröter

Göttingen. Drei Anläufe brauchten die Bezirksliga-Fußballer des TuSpo Weser Gimte, jetzt ist der erste Saisonsieg perfekt.

Und der fiel mit 3:1 (2:0) bei den zuvor zweimal siegreichen Spartanern aus Göttingen auch noch überraschend deutlich aus.

Es war eine emotionsgeladene Begegnung mit vielen Fouls, Nickeligkeiten und gegenseitigen Beschimpfungen und somit nicht gerade eine Werbung. Dabei lagen vor allem bei den Spartanern die Nerven schon früh blank, nachdem Njegos Despotovic die Gäste mit einem direkt verwandelten 17m-Freistoß in Führung gebracht (10.) und Spartas Rinor Murati nach einer Tätlichkeit völlig zu Recht von Schiedsrichter Jens Gastrock (Güntersen) die Rote Karte gesehen hatte (15.).

Anders als in so vielen Spielen zu beobachten wussten die Gimter ihre Überzahl in der Folge zu nutzen. Nur selten ließen sie die Platzherren gefährlich vor das eigene Gehäuse kommen, erarbeiteten sich auf der anderen Seite aber immer wieder selbst gute Torgelegenheiten. Nach einer Balleroberung von Lukas Bock am eigenen Strafraum und einem langen Pass nach vorne schnappte sich Leon Fromm das Leder, arbeitete sich über die linke Seite in den Strafraum vor und besorgte mit einem platzierten Schuss ins lange Eck das 2:0 (18.).

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie offener, aber auch noch bissiger. Wiederholte Verletzungspausen auf beiden Seiten brachten den Spielfluss ins Stocken. Mit einem verwandelten Handelfmeter (der Ball war Luca Andrecht bei einem Zweikampf an den Unterarm gesprungen) brachte Tobias Schütte die Gastgeber zwar noch einmal in die Partie zurück (60.), doch nur vier Minuten später war es erneut der überragende Leon Fromm, der mit seinem zweiten Treffer alles klar machte.

Einen gebrauchten Nachmittag erwischte dagegen Kevin Camara, der nach seiner Einwechslung fünf Minuten vor Schluss zunächst eine klare Torchance vergab und dann wegen angeblicher Beleidigung des Linienrichters auch noch mit Rot vom Spielfeld flog (89.). TuSpo Weser Gimte: Zunker - Schmitz, Kilian (46. Andrecht), Abeln, Bock - Franke, Gökceoglu - Despotovic (46. Quentin), Fromm, Behrens - Armbrust (79. Camara). Tore: 0:1 Despotovic (10.), 0:2 Fromm (18.), 1:2 Schütte (60./HE), 1:3 Fromm (64.). Rote Karten: Murati (Sparta/15.), Camara (Gimte/89.).

Von Per Schröter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.