Tuspo Weser Gimte legt wieder los

Viel eigener Nachwuchs: Der Tuspo Weser Gimte präsentierte am Dienstagabend unter anderem fünf A-Jugendliche. Auf dem Bild zu sehen sind (von links) Armin Hasanovic, Niklas Schmitz, Fabio Chittano, Torwarttrainer Stephan Armbrust, Trainer Matthias Weise, Veit Schmitz, Volkan Osmanko, Gianluca Heinisch und Shpetim Leposhtica. Foto: Schröter

Hann. Münden. Beim Fußball-Bezirksligisten TuSpo Weser Gimte rollt wieder der Ball. Das Team stieg in die Saisonvorbereitung ein und bestritt sogleich das erste Testspiel.

Und auch wenn die Gimter nach den Abgängen von Torwart Daniel Hartje (DSC Dransfeld) und Sinan Balta (Türkgücü Münden) noch keinen echten Neuzugang zu verzeichnen haben, gab es bei der ersten lockeren Trainingseinheit doch einige neue Gesichter zu sehen.

Mit Armin Hasanovic, Niklas Schmitz, Fabio Chittano, Volkan Osmanko und Gianluca Heinisch begrüßte Trainer Matthias Weise gleich fünf Spieler, die aus der eigenen A-Jugend kommen und den Sprung in den Bezirksliga-Kader schaffen wollen. Dazu gesellte sich mit Veit Schmitz ein 21-Jähriger Polizeischüler, der zuletzt ohne Verein war und nun beim TuSpo Weser wieder die Fußballschuhe schnüren will, sowie mit Shpetim Leposhtica ein weiterer junger Spieler aus der A-Jugend des SV Kaufungen.

„Wir versuchen, junge Spieler überwiegend aus dem eigenen Nachwuchs einzubauen“, sagt Weise. Wer dann am Ende tatsächlich gleich den Sprung ins Team schafft, bleibe abzuwarten.

Im ersten Testspiel am Mittwochabend gegen Verbandsligist TSV Rothwesten erreichte der Tuspo ein beachtliches 2:2 (0:0). Der Ausgleich für die Gäste, die als Tabellenelfter zuletzt sicher den Klassenerhalt schafften, fiel erst in der Schlussminute. „Das war ein Spiel auf Augenhöhe und für den ersten Test ganz ordentlich“, hielt sich Gimtes Trainer Matthias Weise mit seinem Lob noch zurück. Auf jeden Fall konnte er acht Minuten nach der Pause zum ersten Mal jubeln: Hendrik Scharfens 20-Meter-Schuss zischte flach ins Netz. Nachdem Okan Gül den Ausgleich markiert hatte (63.), legte Gimte in der 83. Minute durch Ervin Glogic wieder vor. Vorausgegangen war eine schöne Kombination über Toni Pietri und Dennis Behrens.

Zum Sieg sollte es aber nicht reichen. In der 90. Spielminute zog Rothwestens Ziebas noch einmal ab. Sein Schuss wurde entscheidend abgefälscht. Max Zunker im Tor hatte in dieser Szene keine Chance.

Die nächsten Vorbereitungsspiel trägt der Tuspo am 17. Juli (Freitag) bei einem sogenannten Blitzturnier in Lippoldsberg aus. (per/mbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.