Fußball-Bezirksliga Braunschweig

Tuspo Gimte muss sich mit 1:1 in Einbeck begnügen

+

Einbeck. Zum dritten Mal in Folge blieb Fußball-Bezirksligist Tuspo Gimte ohne Niederlage. Bei der SVG Einbeck sprang ein 1:1 (0:0) heraus.

„Angesichts unseres kleinen Kaders heute muss man mit dem Resultat zufrieden sein“, meinte Gimtes Trainer Matthias Weise. Auf der anderen Seite bemängelte er die schwache Chancenverwertung: „Wenn wir nur die Hälfte unserer Möglichkeiten rein machen, gewinnen wir hier 3:1“, so Weise weiter.

Die SVG Einbeck gehört sicherlich nicht zu den Lieblingsgegnern des Tuspo Weser Gimte. Bereits im Hinspiel hatte sich die Weise-Elf äußerst schwer getan und verließ den Platz als Verlierer (Endstand: 0:1). Nun, im Rückspiel, ergatterten die Mündener immerhin einen Zähler, und sie behaupteten ihren mittlerweile hart erkämpften fünften Tabellenplatz.

Dem Einbecker Führungstor ging nach Gimter Meinung ein Handspiel voraus. „Nur gut, dass wir umgehend diesen Rückstand beantwortet haben“, meinte Weise. Ganze zwei Minuten nach dem 1:0 durch den Ex-Oberligaspieler Jan-Patric Ziegler wurde Gimtes Ervin Glogic im Strafraum gelegt. Njegos Despotovic verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:1-Endstand.

Am 1. Mai wird es für den Tuspo nicht leichter: Er ist am Dienstag beim SSV Nörten im Einsatz (15 Uhr).

Tuspo Gimte: Zunker - Wedel (90.+1 Stankovic), Kilian, Abeln, Osmanko - Bock, Gökceoglu, Glogic, Behrens - Quentin (69. Camara), Despotovic. Tore: 1:0 Ziegler (76.), 1:1 Despotovic (78./FE). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.