Fußball-Bezirksliga: Dennis Behrens trifft beim 6:1-Sieg bei Sparta Göttingen dreimal

Tuspo zündet Feuerwerk

Der dreifache Torschütze Dennis Behrens (Zweiter von rechts) war nicht zu stoppen. Malte Henrich (rechts), Jaroslaw Sopko, Tobi Schreer und Dominik Franke gratulieren. Foto: Schröter

Göttingen. Mit einem souveränen 6:1 (2:0)-Erfolg beim bisherigen Tabellennachbarn Sparta Göttingen haben die Bezirksliga-Fußballer des TuSpo Weser Gimte ihren dritten Tabellenplatz verteidigt.

Das war ein beeindruckendes Feuerwerk, was die Mannschaft von Trainer Matthias Weise da auf dem Kunstrasenplatz am Göttinger Greitweg zündete. In Bestbesetzung angetreten (Weise hatte sogar die Qual der Wahl und ließ Spieler wie Erwin Glogic, Christopher Hayn, Danny Willert und Yannik Nüsse auf der Bank Platz nehmen) legten die Gimter ein Wahnsinnstempo vor und überraschten den Gegner immer wieder mit blitzartig vorgetragenen Angriffen. Nachdem zunächst noch etwas die Präzision beim letzten Pass und beim Abschluss gefehlt hatte, platzte in der 23. Minute der Knoten. Nach schöner Vorarbeit von Eltioni Pietri und Dennis Behrens stand Hendrik Scharfen plötzlich mutterseelenallein vor Sparta-Keeper Feddern und schob den Ball links unten in die Maschen. Und nur eine Minute später war es Behrens selbst, der nach einem langen Ball in die Spitze auf Feddern zuging, nach einem Pressschlag das Leder wieder vor die Füße bekam und dieses aus 14 Metern ins leere Tor schob.

Wer glaubte, die Gimter müssten im zweiten Durchgang ihrem hohen Tempo Tribut zollen, sah sich getäuscht. Zwei weitere Tore des überragenden und anschließend ausgewechselten Dennis Behrens sorgten dafür, dass nach einer Stunde endgültig alles entschieden war. Zwar konnten die Gastgeber noch einmal durch einen von Matezki verwandelten Foulelfmeter verkürzen (69.). Ein Doppelpack von Nils Quentin (82., 89.) machte dann aber den höchsten Gimter Saisonerfolg perfekt. Ein Erfolg, der für die kommenden Aufgaben einiges erwarten lässt. TuSpo Gimte: Zunker – Wedel, Kilian, Schreer, Henrich (80. Nüsse) – Sopko (87. Köhler), Franke – Pietri, Scharfen, Behrens (60. Hayn) – Quentin. Tore: 0:1 Scharfen (23.), 0:2, 0:3 und 0:4 Behrens (24., 52., 62.), 1:4 Matezki (69./FE), 1:5 und 1:6 Quentin (82., 89.). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.