Ungeschlagene Groner heute bei SG Werratal

Hedemünden. Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ins Viertelfinale des Bezirkspokals einziehen wollen am Mittwochabend die Fußballer der SG Werratal. Voraussetzung dafür ist jedoch ein Sieg im Heimspiel gegen den Bezirksliga-Vierten FC Grone (18.30 Uhr, Hedemünden).

In der Punktserie lief es zuletzt ja alles andere als rund für das Team von Trainer Thomas Hellmich. Nur zwei Punkte aus den letzten fünf Begegnungen sind eindeutig zu wenig für den Vizemeister. Ganz anders stellt sich die Situation bei den Gronern dar. In dieser Saison bei drei Siegen und drei Unentschieden noch komplett ungeschlagen, reisen die FCer sicher mit dem größtmöglichen Selbstvertrauen an und dürften darauf brennen, sich bei den Werratalern für die 2:6-Pokalschmach aus dem Vorjahr zu revanchieren.

Die Favoritenrolle scheint also bei Grone zu liegen. Sollte es der Hellmich-Elf jedoch gelingen, an die ersten 45 Minuten des Spiels in Petershütte anzuknüpfen und endlich einmal eine konstante Leistung zu zeigen, sollte es spannend werden. Und ein Sieg gegen Grone würde sicher auch Kräfte für das am Samstag anstehende Derby gegen den TuSpo Weser Gimte freisetzen.

2. Kreisklasse D: Sett./Meng - FC Niemetal (heute, 19 Uhr, Mengershausen). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.