Bezirksliga 4: Zweimalige Führung reichte nicht

SG Werratal holt ein 2:2 im Harz

Petershütte. Mit einem hochverdienten Punkt im Gepäck kehrten - bereits am Freitagabend - die Bezirksliga-Fußballer der SG Werratal nach Hause zurück. Beim TuSpo Petershütte holte das Team von Trainer Mike Hoffmann ein 2:2 (2:1)-Unentschieden.

„Was die hochkarätigen Chancen angeht, hätten wir dieses Spiel sogar gewinnen müssen“, haderte Hoffmann, der gegenüber dem 1:4 gegen Northeim auf zahlreichen Positionen Veränderungen vorgenommen hatte, ein wenig mit der Torausbeute. Zwar hatten Marc Glatter (per Flachschuss nach Vorarbeit von Dominik Wallner/9.) und Hendrik Suslik (nach doppeltem Doppelpass mit Glatter/37.) die Werrataler zweimal in Führung gebracht. Rene Jung (unhaltbar per sehenswertem 25m-Volleyschuss genau in den Winkel/24.) und Daniel Schmidt (nach Konter/67.) glichen aber jeweils aus.

„Nachdem wir mit 2:1 in Führung gegangen waren, hätten Marc Glatter, Dominik Wallner und Hendrik Suslik gleich mehrmals den Sack zumachen können“, berichtete Hoffmann, der allerdings auch nicht verschwieg, dass auch die Gastgeber ihre Möglichkeiten hatten.

Dabei zeigte Fabian Rippe, der erstmals in dieser Saison das Tor hütete (Robin Windel war verhindert), seine ganze Klasse. „Fabian hat heute phantastisch gehalten und uns mit seinen Paraden zumindest das Remis gerettet“, lobte der SG-Coach. „Ich kann mit dem einen Punkt gut leben“, sagte Hoffman, der damit weiter auf den ersten Saisonsieg warten muss. In diesem Spiel sei das Ergebnis für ihn ohnehin zweitrangig gewesen. „Mit war wichtig, dass die Jungs nach der Heimklatsche gegen Northeim eine Reaktion zeigen“, sagte er. Und genau das hätten sie getan.

SG Weratal: Rippe – Dittrich, Thüne, Schuster, Fuhrmann (69.: Hess) – Ivandic, Yazici (84.: Labes), Köhler, Suslik – Glatter - Wallner.

Tore: 0:1 Glatter (9.), 1:1 Jung (24.), 1:2 Suslik (37.), 2:2 Schmidt (67.). (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.