1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Bezirksliga Braunschweig Gr. 4

SG Werratal gelingt zweites 6:0 binnen weniger Tage

Erstellt:

Von: Per Schröter

Kommentare

Dominik Wallner erzielt hier das 6:0.
Er setzte in Groß Schneen den Schlusspunkt: Dominik Wallner erzielt hier das 6:0. © Per Schröter

Ihren zweiten ungefährdeten 6:0-Kantersieg innerhalb von nur fünf Tagen feierten die Bezirksliga-Fußballer der SG Werratal.

Groß Schneen – Wie am Mittwoch zuhause der SG Denkershausen/Lagershausen schenkten die Werrataler auch Schlusslicht TSV Groß Schneen auf dessen eigenen Platz ein halbes Dutzend Tore ein und hatte erneut schon vor der Pause mit drei Treffern alles klar gemacht.

„Ich war mir nicht so sicher, ob das beim bislang sieglosen Tabellenletzten nach so einem Sieg wie dem vom Mittwoch heute gutgeht“, hatte Trainer Mario Bock Befürchtungen, dass seine Jungs nicht mit dem nötigen Ernst an diese Aufgabe herangehen könnten. Doch diese Befürchtungen erwiesen sich vom Anpfiff weg als unbegründet. Die Werrataler machten sofort Druck und hatten nach acht Minuten die erste Riesenchance, als Hendrik Suslik nach einem Chip von Leon Fromm schneller an den Ball kam als sein Gegenspieler Marian Strube, das Leder dann aber knapp am langen Pfosten der Platzherren vorbeizirkelte.

Nur zwei Minuten später klingelte es dann aber doch im Tor der Gastgeber. Nachdem Torwart Paul-Bastian Böhme einen Schuss von Marc Glatter nur nach vorne abklatschen lassen konnte, war Ruslan Wagner zur Stelle und schob aus dem Hinterhalt zum 1:0 ein (10.). Nachdem Maik Hildebrand fünf Minuten später nach schöner Kombination über Frederik Köhler und Marc Glatter mit einem Schuss aus halbrechter Position auf 2:0 erhöht hatte, folgte der nächste große Auftritt des Leon Fromm. Nach seinem Fünferpack aus dem Denkershausen-Spiel schraubte er mit einem (allerdings durch den Pausenpfiff zerrissenen) Hattrick seine Trefferkonto auf 13 in die Höhe und baute damit die Führung in der Torjägerliste der Abstiegsrunde weiter aus. Das halbe Dutzend voll machte drei Minuten vor Schluss der nach einer Stunde für den angeschlagenen Fromm eingewechselte Dominik Wallner.

„Die Jungs haben das heute wieder super gemacht und endgültig gezeigt, dass sie auf dem richtigen Weg sind“, freute sich Marion Bock über einen Sieg, der auch in dieser Höhe völlig verdient war und bei besserer Chancenverwertung sogar noch höher hätte ausfallen können.

SG Werratal: Hartje – Bock, O. Wasmuth, Buhre, J. Winter – Köhler – Hildebrand, Wagner, Suslik (85. Kraft) – Glatter, Fromm (61. Wallner).
Tore: 0:1 Wagner (10.), 0:2 Hildebrand (15.), 0:3, 0:4 und 0:5 Fromm (33., 53., 60.), 0:6 Wallner (87.). (Per Schröter)

Auch interessant

Kommentare