SG Werratal punktet gegen SG Lenglern

Werratal - Lenglern Endstand 1:1 links Samih Bisevac, am Mittwoch bester Werrataler und Vorbereiter des 1:1-Ausgleichstreffers.

Oberode. Mit einem leistungsgerechten 1:1 (0:1)-Unentschieden endete am Mittwoch in der Fußball-Bezirksliga das Duell zwischen der SG Werratal und der SG Lenglern.

Es war ein gutes, faires und vor unterhaltsames Spiel, das die rund 150 Zuschauer auf dem Sportplatz in Oberode sahen. Dabei merkte man den Gästen sofort an, dass sie- im Gegensatz zu den Werratalern - den Klassenerhalt noch nicht hundertprozentig sicher haben und daher unbedingt etwas Zählbares mit nach Hause nehmen wollten. Weil aber die Gastgeber ihren Fans etwas bieten wollten und ebenfalls viel Einsatzwillen zeigten, suchten beide Mannschaften auf dem kleinen Oberöder Sportplatz ihr Heil im Spiel nach vorne und erarbeiteten sich eine ganze Reihe guter Torchancen. Während Frederik Köhler, Hendrik Suslik und Samih Bisevac ihre Hochkaräter jedoch ungenutzt ließen, profitierte Carlos Mücke nach einer halben Stunde von einem Schnitzer in der Werrataler Abwehr und brachte die Gäste in Führung.

Nach dem Seitenwechsel hatte das Team von Trainer Mike Hoffmann dann seine stärkste Phase und kam durch Marc Glatter (nach Vorarbeit des bärenstarken Samih Bisevac) zum verdienten Ausgleich (59.). Anschließend sahen die Zuschauer dann einen offenen Schlagabtausch, bei dem die beiden Torhüter Marco Beuermann (Werratal) und Artur Mundkowski (Lenglern) immer wieder im Mittelpunkt standen und ihren Teams mit zahlreichen Glanzparaden das Remis retteten.

SG Werratal: Beuermann - Wallner, Thüne, Herwig (74. B. Grieben), Suslik - Glatter, Schanz (83. Waldeck), Köhler, Winter (75. Ivandic) - Mahomood, Bisevaz.

Tore: 0:1 Mücke (29.), 1:1 Glatter (59.).

Sonntag gegen Petershütte

Zum vierten Heimspiel in Serie (diesmal aber wieder in Hedemünden) empfängt die SG Werratal am Sonntag um 15 Uhr den Tuspo Peterhütte. Und auch wenn es für beide Teams längst um nichts mehr geht, muss sich die Hoffmann-Elf, bei der lediglich der privat verhinderte Frederik Köhler fehlen wird, gegen den Tabellenfünften am drittletzten Spieltag sicher erneut auf heftige Gegenwehr einstellen. (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.