SG Werratal startet mit neuem Trainer

Ansprache im Schnee: Mike Hoffmann (vorne) versammelte sein neues Team in Laubach. Hinten von links Bahattin Savran, Boris Schuster, André Thüne und Sven Holzschneider. Foto: Brandenstein

Laubach. Die SG Werratal hat das Training wieder aufgenommen. Unter dem neuen Übungsleiter Mike Hoffmann will sich der Dreizehnte der Fußball-Bezirksliga deutlich steigern.

Fünf Wochen vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs mit einem Gastspiel bei Sparta Göttingen hat Mike Hoffmann erstmals zum Training gebeten. Der 40-Jährige, beim heimischen Fußball-Bezirksligisten Nachfolger des zurückgetretenen Thomas Hellmich, konnte dabei einige alte Bekannte begrüßen.

Stürmer Deniz Ürer gehörte zu den rund 20 Akteuren auf dem schneebedeckten Sportplatz in Laubach. Er trat nach seinem Abschied aus Hedemünden in den vergangenen Jahren für die SG Reinhardshagen an. Ganz neu ist Allrounder Jonas Albertz vom SC Rosdorf. In Hamburg spielte er zuvor in der Bezirksliga. Der junge Mittelfeldspieler Kevin Richter wechselte schon im Sommer aus Roßbach, kam aber nach einer schweren Trainingsverletzung nie zum Einsatz und soll ebenso die Alternativen vergrößern wie Jonas Mackenroth, der nach den Worten von Mike Hoffmann „reaktiviert“ wurde.

Der neue Coach ist von seinem Team überzeugt: „Das sind alles gute Spieler. Wir müssen hier aber wieder den nötigen Spaß reinbekommen.“ Das habe er aus vielen Einzelgesprächen herausgehört. Außerdem lege er viel Wert auf Disziplin und eine gute Defensivarbeit. Und er vertraut dabei nicht zuletzt auf Spieler, die er bestens kennt: Auf André Thüne und Kai Dittrich konnte er sich schon in Witzenhausen verlassen. Auch Jonas Mackenroth und Bahattin Savran, der ebenfalls wieder ins Training eingestiegen ist, standen damals schon im Kader.

Wichtig ist Hoffmann das Zusammengehörigkeitsgefühl: „Ich möchte, dass 1. und 2. Mannschaft zumindest einmal pro Woche wieder gemeinsam trainieren, so können wird das Vereinsleben fördern, das erste Halbjahr abhaken und auf und neben dem Platz eine Einheit werden.“ Vom Vereinsvorstand fühlt sich Hoffmann bestens unterstützt: „Ich meine, dass wir ein super Umfeld haben, das Klartext spricht.“ Unterstützt wird Hoffmann im Training von Sportphysiotherapeut Sören Heß. Gespräche über einen neuen Torwarttrainer laufen.

Die Vorbereitungsspiele: 31.01. in Reichensachsen (15 Uhr), 06.02. in Nordshausen (15 Uhr), 07.02. bei SG Werratal (Hessen) (15 Uhr), 09.02. in Guxhagen (19 Uhr), 19.02. in Heiligenrode gegen Rothwesten (19 Uhr).

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.