SG Werratal verliert das Kellerduell gegen SV Rotenberg

+
Schoss das einzige Werrataler Tor gegen den SV Rotenberg: Frederik Köhler. 

Hedemünden. Eine ganz bittere Pille mussten die Bezirksliga-Fußballer der SG Werratal schlucken - 1:3 (1:1) gegen das bisherige Schlusslicht SV Rotenberg.

Anstatt wie erhofft nach dem ersten Saisonerfolg vom Sonntag im vorgezogenen Heimspiel gegen das bisherige Schlusslicht SV Rotenberg nachzulegen und sich im Tabellenkeller erst mal Luft zu verschaffen, verlor das Team von Trainer Mike Hoffmann nach indiskutabler Vorstellung und übernahm damit wieder die Rote Laterne.

„Das, was beide Mannschaften da gezeigt haben, hatte mit Fußball nicht viel zu tun“, sprach Hoffmann von einem Spiel der Kategorie „Not gegen Elend“. Rotenberg sei „von zwei schlechten Teams des etwas bessere“ gewesen. „Insgesamt war das aber noch nicht einmal Abstiegskampf“, so das niederschmetternde Urteil Hoffmanns.

Schon nach drei Minuten hatte Julian Tenchella einen Patzer in der SG-Abwehr genutzt und die Gäste in Führung gebracht. Zwar gelang Frederik Köhler nach Doppelpass mit Fabian Winter schnell der Ausgleichstreffer (15.). Mit einer Kopie seines ersten Treffers ließ Tenchella die Rotenberger dann aber kurz nach dem Seitenwechsel zum zweiten Mal jubeln. Und als Timo Bülte nach einer guten Stunde eine Flanke von rechts auch noch unglücklich in die eigenen Maschen lenkte, war die dritte Werrataler Heimniederlage besiegelt.

Die Tatsache, dass er nach den Ausfällen zahlreicher Leistungsträger gleich mehrere Ergänzungsspieler einsetzen musste, wollte Hoffmann als Entschuldigung nicht gelten lassen. „Die haben ihre Aufgabe alle richtig gut erledigt - auch Torwart Niklas Görg“, meinte er. „Insgesamt war das einfach ein gebrauchter Abend und ich kann nur hoffen, dass uns so etwas in Zukunft nicht noch einmal passiert. SG Werratal: Görg - Waldeck, Thüne, Dittrich, Bülte - Köhler, Hofheinz (75. Minde) - Berthold (75. Mebratom), Glatter, Winter - Wallner. Tore: 0:1 Tenchella (3.), 1:1 Köhler (15.), 1:2 Tenchella (48.), 1:3 Bülte (64./ET). (per)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.