Fußball-Bezirksliga: Bremke siegt im Derby

Wieder fünf Tore für den SC Hainberg

Tormaschine SC Hainberg: Alexander Kern (li.) setzt sich beim 5:3-Heimsieg über Sudheim gegen Sascha Bendroth durch. Foto: zje/gsd

Göttingen. Erneut brachte der Bezirksliga-Spieltag den Göttinger Vertretern wenig Erfreuliches: Allein der SC Hainberg (5:3 über den Aufsteiger TSV Sudheim) und der TSV Bremke (3:1 im Göttinger Kreisderby am Hagenberg) holten drei Punkte. In Bovenden reichte es beim torlosen Remis gegen den SV Bilshausen wenigstens noch zu einem Zähler. Die SG Lenglern (1:4 am Rattwerder), Sparta Göttingen (1:3 am Greitweg gegen Dostluk Spor) und eben Hagenberg (beim 1:3 gegen Bremke) gingen leer aus.

GW Hagenberg - TSV Bremke 1:3 (1:1). Die Hausherren dominierten die Partie in der ersten Viertelstunde nach der Pause. Dass sie hier zwei Mal den Pfosten trafen, brach ihnen letztlich das Genick. Deneckes 1:2 (67.) aus heiterem Himmel entschied die Begegnung. - Tore: 0:1 Denecke (2.), 1:1 Tamm (43,/FE), 1:2 Denecke (67.), 1:3 Doll (82.).

SC Hainberg - TSV Sudheim 5:3 (3:1). Obwohl die Hausherren die Begegnung „klar dominierten“ (SCH-Chef Jörg Lohse), kam wegen der drei Gegentore nie wirklich Ruhe ins Spiel. Kurz vor Schluss stand der Sieg sogar auf der Kippe: Erst nach Sudheims Lattenknaller machte Maretschke den Sack endgültig zu. - Tore: 1:0 Pfitzner (12.), 1:1 Dietz (14.), 2:1 Kern (40.), 3:1 Pfitzner (44./HE), 3:2 Ghazi (62.), 4:2 Ziegner (75.), 4:3 Schmitz (80.), 5:3 Maretschke (89.).

Sparta Göttingen - Dostluk Spor Osterode 1:3 (0:1). Sparta-Trainer Enrico Weiß verstand die Welt nicht mehr: „Die machen aus vier Chancen drei Tore und wir bestimmen das Spiel, treffen aber nicht.“ Dem ist wenig hinzu zu fügen. - Tore: 0:1 D. Osman (8.), 0:2 Schunke (68.), 1:2 Taha Önder (72.), 1:3 S. Öztürk (90.+2).

TuSpo Weser Gimte - SG Lenglern 4:1 (2:1). „Gimtes Sieg geht in Ordnung, fiel aber um ein Tor zu hoch aus“, befand SGL-Obmann Jens Schiele nach 90 gutklassigen Minuten. Die SG Lenglern brauchte zwar eine knappe halbe Stunde, um in der Partie angekommen zu sein, doch dann boten sie den Hausherren einen offenen Schlagabtausch. Entschieden wurde der durch zwei späte Treffer des erst kurz zuvor eingewechselten Elton Pietri. - Tore: 1:0/2:0 Armbrust (1./15.), 2:1 Heimbüchel (35.), 3:1/4:1 Pietri (89./90.+3). - Bes. Vork.: Rot gegen Kleinschmidt (Lenglern/86.)

Bovender SV - SV Bilshausen 0:0. Bovendens Trainer Andreas Riedel hätte sich gewünscht, dass die Unparteiischen etwas früher und etwas konsequenter Karten gezeigt hätten. So aber blieb es bei nur fünf gelben Karten gegen den Gast, der BSV-Torjäger Gerbi Kaplan immer wieder eng markierte. (eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.