Fußball-Bezirksliga: Der SSV spielt 1:1 gegen Lenglern – Sudheim verliert 1:4

Wieder kein Sieg für Nörten

Starker Start: Es ging gut los für Nörten. Tobias Stief traf schnell zum 1:0. Hier will ihn Jannik Casal Wienecke beglückwünschen. Am Ende gab es gegen Lenglern dennoch nur einen Punkt. Foto: osx

Northeim. In der Fußball-Bezirksliga geht der TSV Sudheim nach der 1:4-Heimniederlage gegen die SG Werratal schweren Zeiten entgegen. Der SSV Nörten-Hardenberg blieb beim 1:1 gegen die SG Lenglern im vierten Spiel in Folge ohne Sieg.

SSV Nörten-Hardenberg - SG Lenglern 1:1 (1:1). Furioser Auftakt für den SSV: Bereits die erste Aktion führte zum Führungstreffer für die leidenschaftlich agierenden Nörtener. Doch in der Folgezeit gerieten die Aktionen der Platzherren ins Stocken, was besonders Torhüter Dominik Hillemann mehrfach Gelegenheit gab, sich auszuzeichnen. „Es war nicht alles schlecht, aber wir müssen unsere Ballhoheit einfach besser ausspielen“, sagte Trainer Jan Diederich nur halbwegs zufrieden. Infolge von Personalknappheit wechselte sich der Coach selbst ein und musste zusehen, wie Wienecke die Großchance zum 2:1 vergab. - Tore: 1:0 Stief (2.), 1:1 Reuter (26.).

SSV: Hillemann - Engelhardt, Friedrichs, Grasmück, Kunz - Zeibig, Leifheit (60. S. Thiele), Stief, J. C Wienecke - Grube-Koch (78. Diederich), Pomper.

Mittwoch kommt Hainberg

Bereits am Mittwoch ist der SSV wieder gefordert. Zu Gast an der Bünte ist dann ab 18.30 Uhr der Titelkandidat SC Hainberg. Dann sind Lucas Duymenlinck, Michael Horst und Tim Armbrecht nach abgelaufener Sperre wieder dabei.

TSV Sudheim - SG Werratal 1:4 (1:2). „In unserer Situation erwarte ich mehr Präsenz von meiner Mannschaft. Das habe ich heute bei einigen der Jungs vermisst“, bemängelte Trainer Rüdiger Schulz. Gegen die keinesfalls übermächtigen Gäste fehlte bei den Grün-Gelben der letzte Wille, sich gegen die drohende Niederlage noch einmal aufzubäumen. - Tore: 0:1 Mahomood (12.), 1:1 Ditz (25.), 1:2 Winter (29.), 1:3 Suslik (52.), 1:4 Köhler (89.).

TSV: Klindt - Braun, Heisig, Gümüs, Cibil (63. G. Wagner) - A. Wagner (80. B. Ghazi), Trabelsi, Schmitz (53. Weidele), Statz - H. Ghazi, Ditz.

FC Sülbeck/I. - GW Hagenberg 5:1 (3:1). „Wenn unsere Konter besser ausgespielt worden wären, hätte der Sieg noch weitaus deutlicher ausfallen können.“ So lautete die Bilanz von FC-Betreuer Helmut Rabbe. Die Gegenwehr der abstiegsbedrohten Hagenberger war früh gebrochen. - Tore: 1:0/2:0 Breitenstein (8./27.), 3:0 Niesmann (41.), 3:1 Lorenz (43.), 4:1 Niesmann (66.), 5:1 Neumann (87.).

FC: Scheider - Wielert (46. Kraus), Pach, Ph. Papenberg, Draheim - Fl. Papenberg (79. Neumann), K. Grobecker (74. Kraft), Ahlborn, T. Grobecker - Niesmann, Breitenstein. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.