Werrataler Bezirksligist vor Samstag-Heimspiel gegen Tabellenfünften SG Lenglern

SGW will erneut überraschen

Hat sich in die Bezirksligaelf gespielt: Stürmer Samih Bisevac (links). Foto: Schröter

Hedemünden. In der Fußball-Bezirksliga steht die SG Werratal im Heimspiel gegen den Tabellenfünften SG Lenglern vor einer schweren, aber keineswegs unlösbaren Aufgabe (Anpfiff in Hedemünden: Samstag, 16 Uhr).

Obwohl ihre Formkurve klar nach oben zeigte, sind die Werrataler fünf Spiele vor Saisonende immer noch nicht ganz raus aus dem Abstiegskampf. Das liegt vor allem daran, dass der eigentlich bereits abgeschriebene 1. FC Freiheit zuletzt fleißig Punkte gesammelt hat und den Rückstand auf die SG bei nach wie vor einem Spiel weniger auf acht Punkte verkürzt hat.

„Wir schauen nicht auf das, was die anderen Teams machen und lassen uns auch nicht nervös machen, sondern konzentrieren uns voll und ganz auf uns selbst“, sagt Werratals Trainer Mike Hoffmann. Und da tut man bei der SG sicher auch gut daran, hat man es doch selbst in der Hand, mit einem erfolgreichen Endspurt diese Saison noch zu einer guten zu machen. Schließlich hat der SC Hainberg als Tabellensiebter nur sechs Zähler mehr auf dem Konto als die Hoffmann-Elf.

Den ersten Schritt will diese im Nachholspiel gegen Lenglern machen. „Das wird natürlich nicht leicht, aber wenn wir so auftreten wie in den letzten Spielen, dann können wir diesen Gegner sicher ärgern“, sagt der SG-Coach. Definitiv verzichten muss Hoffmann neben dem verletzten Torwart Sven Holzschneider lediglich auf Jonas Albertz, der sich über Pfingsten in den Urlaub verabschiedet. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Dominik Rudolph und Frederik Köhler. Mit von der Partie sein wird wieder Keeper Fabian Rippe, der seine Muskelverletzung auskuriert hat. „Und wenn alle, die da sind, wieder an einem Strang ziehen, bleiben die Punkte am Samstag in Hedemünden“, gibt sich Hoffmann betont optimistisch. (per)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.