Winter und Mahomood sollen SG Werratal verstärken

Abdulaziz Mahomood

Hedemünden. Kaum hat in der Fußball-Bezirksliga Braunschweig die Winterpause begonnen, vermeldet die SG Werratal auch schon zwei Neuzugänge.

Mit Fabian Winter kommt ein 19-Jähriger vom hessischen Kreisoberligisten FSC Lohfelden II. Der Ermschwerder, der auf der linken Außenbahn die Offensive der Werrataler verstärken soll, spielte in der B- und A-Jugend bei Eintracht Braunschweig in der höchsten Spielklasse, wechselte 2015 zur A-Jugend des KSV Hessen Kassel und wenig später nach Lohfelden.

Ebenfalls zur Verstärkung der Offensive kommt Abdulaziz Mahomood vom hessischen Kreisoberligisten TSG Wellerode ins Werratal. Der Mittelstürmer aus Somalia ist 30 Jahre alt und brachte in dieser Saison bereits auf neun Tore in 13 Saison-Begegnungen. „Beide Spieler dürften für uns echte Verstärkungen bedeuten“, freut sich SG-Trainer Mike Hoffmann, der zusammen mit dem Vorstand noch mit weiteren Spielern Gespräche führt. Allerdings müssen die Werrataler auch einen Winterabgang verkraften: Jonas Albertz verlässt den Verein, da es ihn beruflich nach Norddeutschland zieht. (per) Fotos: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.