Fußball-Bezirksliga: Nörtens Trainer Diederich tritt auf die Euphoriebremse

„Das wird kein Selbstläufer“

+
Maximilian Grube-Koch fehlt dem SSV Nörten-Hardenberg gegen Seulingen. 

Northeim. In unterschiedliche Richtungen reist am Wochenende das heimische Quartett in der Fußball-Bezirksliga.

Im Eichsfeld bei Aufsteiger Seulingen ist der Tabellenzweite Nörten zu Gast, die Northeimer Reserve ist nahe der Landesgrenze nach Thüringen beim TSV Bremke im Einsatz. Einbeck fährt nach Bilshausen. Alle Spiele beginnen Sonntag um 15 Uhr.

TSV Seulingen - SSV Nörten-Hardenberg. In seinem Geburtsort muss Trainer Jan Diederich mit seiner Mannschaft ran. „Das wird kein Selbstläufer in Seulingen.“ Allerdings haben die Nörtener nach ihren starken Auftritten keinen Grund, ihr Licht unter den Scheffel zu stellen. Die Art und Weise, wie die Spieler um Torhüter Dominik Hillemann in den vergangenen Wochen aufgetreten sind, weckt große Hoffnungen. Denen tritt der Trainer aber energisch entgegen. „Das sah alles schon ganz gut aus, aber darauf wollen wir uns nicht ausruhen. Wir haben noch viel Arbeit vor uns.“

Im Eichsfeld nicht dabei sein werden Timo Friedrichs (Hochzeitsreise) und Maximilian Grube-Koch (verletzt). Die Seulinger mit den Ex-Inter-Amed-Kickern Youssef Souleiman und Anthony Baah Nkansah bezwangen zuletzt die SG Werratal mit 4:0.

TSV Bremke - Eintracht Northeim II. „In Bremke sind Zweikampfstärke und Einsatz gefordert“, weiß Eintracht-Trainer Thomas Hellmich. Für den im Oberligakader benötigten Torhüter Christopher Meyer rückt A-Junioren-Keeper Jerome Schönbach auf und bekommt seine Bewährungschance in der Bezirksliga. Bremke holte vergangenen Sonntag in Einbeck ein 1:1 und besiegte am Mittwoch den Bovender SV mit 3:1.

Tuspo Petershütte - FC Sülbeck/Immensen. „Wir sind mit unserem Saisonstart zufrieden. Die Ergebnisse stimmen und die Jungs ziehen alle voll mit“, sagt Trainer Markus Schnepel. Bis auf den verletzten Rene Pach stehen ihm alle Akteure zur Verfügung. Angesichts der nächsten englischen Woche - Mittwoch kickt der FC bereits wieder in Lenglern - kann das aber auch nicht schaden. „Wenn wir in Petershütte einen Punkt holen, wäre ich zufrieden“, sagt Schnepel bescheiden. Immerhin ließ Tuspo vergangene Woche mit einem 4:1 gegen Gimte aufhorchen.

SV Bilshausen - SVG Einbeck. „Von unserem Pokalspiel kennen wir Bilshausen und auch die körperbetonte Spielweise“, sagt Trainer Carsten Goebel. Vor drei Wochen drehten die Bierstädter dort in der Schlussphase das Duell und gewannen 3:1. „Nach unseren letzten guten Leistungen haben wir keinen Druck. Bei der Aufstellung habe ich mich auf einigen Positionen noch nicht festgelegt“, sagt Goebel. Bilshausen ist nach zwei Siegen (1:0 in Bovenden, 4:2 gegen Rotenberg) Dritter. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.