Fußball-Bezirksliga: 5:1 gegen den 1. FC Freiheit

Zwei Blötz-Tore zum Heim-Dreier

Carim

Northeim. Nach sechs sieglosen Spielen in der Fußball-Bezirksliga hat die Reserve von Eintracht Northeim am Sonntag endlich den Bann gebrochen.

Bei ihrer Premiere auf dem Kunstrasenplatz im Gustav-Wegner Stadion gewannen die Northeimer das Schlüsselspiel gegen den 1. FC Freiheit mit 5:1. Alle anderen Begegnungen wurden wegen der schlechten Platzverhältnisse abgesagt.

Eintracht Northeim II - 1. FC Freiheit 5:1 (2:0). Die Erleichterung über diesen wichtigen Sieg war allen im Northeimer Lager anzumerken. Gegen den fast ausschließlich mit langen Bällen agierenden Mitaufsteiger fanden die Eintracht-Kicker gut ins Spiel. Mit einem Doppelschlag von Carim Blötz wurden bereits frühzeitig die Weichen gestellt. Bitter allerdings für den Doppeltorschützen war nach einer überflüssigen Aktion die fünfte gelbe Karte, die ihn beim nächsten Spiel zum Zuschauen verurteilt. „Der Sieg ist sechs Punkte für uns wert, obwohl er etwas zu hoch ausgefallen ist“, bekannte Eintracht-Betreuer Uli Höcker. Nach einer Umstellung zur Pause dauerte es eine Weile ehe die Mannschaft wieder in die Spur fand. Nachdem die Gäste in der 71. Minute die Möglichkeit zum Ausgleich vergeben hatten, sorgte Moschanin nach einem Konter für das erlösende 3:1. Zur Sicherung des Erfolges wechselte Eintracht-Trainer Waldemar Schmidt seinen Assistenten Sven-Christian Fischer ein. Gegen die hinten aufmachenden Harzer bauten Rückert und Steinhoff das Ergebnis aus.

Tore: 1:0/2:0 Blötz (26./27.), 2:1 Kirschstein (72.), 3:1 Moschanin (74.), 4:1 Rückert (87.), 5:1 Steinhoff (90.).

Eintracht: Dreger - Gassmann, Sieghan (64. Fischer), Hohmeier, Piatzeck (46. Oberbeck) - Neufeld, Hesse, Blötz, Steinhoff - Moschanin, Rückert. (osx) Foto: osx

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.