Fußball-Bezirksliga: Nörten-Hardenbergs Oster-Programm hat es durchaus in sich

Zwei knifflige Aufgaben

Der Nörtener Teammanager und der neue Coach: Detlef Ott (links) und Jörg Diederich.

Nörten. Gleich zwei Mal hat der SSV Nörten am langen Wochenende in der Fußball-Bezirksliga auf heimischem Gelände die Gelegenheit, sich sein Osternest mit Punkten zu füllen. Mit Sparta Göttingen (Sa. 16 Uhr) und Hagenberg (Mo. 15 Uhr) sind aber zwei Gegner an der Bünte zu Gast, die neben den Gastgebern ebenfalls um einen Platz in der Spitzengruppe ringen. Northeim II ist spielfrei.

SSV Nörten-Hardenberg - Sparta Göttingen. Gegen keinen anderen Vereinen in dieser Liga liest sich die Bilanz des SSV schlechter als gegen die Spartaner: 1:3, 0:4, 1:3, 1:2, 0:5 und 5:2 lauten die jüngsten Ergebnisse. Unter der Regie von Coach Marko Grube haben die Schwarz-Gelben noch zwei Mal Gelegenheit, dieses Zahlenwerk ein wenig zu korrigieren.

„Für den Anfang war das spielerisch nicht schlecht. Wir müssen nur unsere Torchancen besser nutzen“, blickt der im Sommer ausscheidende SSV-Trainer auf das Lenglern-Spiel (1:1) zurück. In den beiden Heimspielen über Ostern hat das SSV-Team die Chance, seinen Platz in der Spitzengruppe zu zementieren. Mit dazu beitragen kann auch Julian Keseling wieder, dessen Sperre nach der fünften gelben Karte nun endlich abgegolten ist. Verletzungsbedingt fällt dafür Angelo Siebert aus.

Sparta rangiert mit zwei mehr ausgetragenen Spielen, aber zwei Zählern weniger auf dem Konto, direkt hinter Nörten auf Tabellenplatz sechs.

SSV Nörten-Hardenberg - GW Hagenberg (Hinspiel: 2:2). Auf Platz drei (mit vier Punkten vor dem SSV) ist der Montags-Gegner zuhause, der im Kampf um den Titel momentan die besten Karten zu haben scheint.

Schnell geregelt hat man beim SSV die Nachfolge von Marko Grube. Mit dem 31-jährigen Jan Diederich hat man sich einen Übungsleiter aus der jungen Garde gesichert. Der Neue konnte sich beim Spiel gegen Lenglern einen ersten Eindruck vom Umfeld machen und wurde anschließend der Mannschaft vorgestellt.

Diederich spielte in seiner aktiven Laufbahn für den SV Breitenberg, Tuspo Petershütte, den RSV Göttingen 05, den KSV Hessen Kassel, den SV Nordshausen und den 1. SC Göttingen 05. Als Trainer war er bislang beim KSV Hessen Kassel (U15 und U17), bei Göttingen 05 (Co-Trainer) und zuletzt in Bilshausen tätig. (osx)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.