Blankenheim muss zuschauen  

Fußball-Kreisliga B 2: Spitzenspiel gegen Arzell wegen Trauerfalls abgesetzt

Wollen auch Gershausen abschütteln: die Kicker der SG Iba/Machtlos, hier in Grün im Spiel gegen Heringen. Foto: Walger

Rotenburg. Das Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga B 2 fällt aus: Die ursprünglich für Sonntag, 14.30 Uhr, terminierte Partie zwischen Spitzenreiter TSV Blankenheim und TSV Arzell ist kurzfristig abgesetzt worden.

Das hat Klassenleiter Rainer Schmidt bekanntgegeben. Grund ist ein Trauerfall im Umfeld des TSV Arzell.

Die ersten drei Teams liegen innerhalb von drei Punkten. Blankenheim ist nur wegen der schlechteren Tordifferenz auf Platz zwei hinter dem TSV Arzell.

Die Saison verläuft bisher für die Blankenheimer perfekt: Vergangenes Jahr nur im unteren Mittelfeld, sind sie jetzt ein Aufstiegskanditat. In Blankenheim möchte man aber den Tag nicht vor dem Abend loben. „Wir wollen oben dran bleiben, konstanter werden und dann kann man über den Aufstieg nachdenken“, sagt Nils Hübler, Spieler und Vorsitzender der Blankenheimer. Nur die vielen Unentschieden ärgern ihn, da sonst noch mehr Punkte auf dem Habenkonto wären.

Auch in Iba kommt es zu einem richtungsweisenden Spiel. Hier empfängt die SG Iba/Machtlos, der Tabellendritte, den 1.FC Gershausen der auf Rang vier lauert. Allerdings hat der Gastgeber im Hinspiel mit 2:6 das Nachsehen gehabt. Beim Duell in Baumbach zwischen dem TSV und dem SuFF Raßdorf möchte der Gastgeber mit einem Sieg den Mittelfeldplatz festigen.

Von Kevin Kunze

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.