Spannendes Hallenfußballturnier des SV Gembeck – BG 2:1 im Finale gegen Arolsen

Blau-Gelb holt den Turniersieg

Der Turniersieger heißt Blau-Gelb: Freddy Sommer (vom SC Blau-Gelb, rechts) gegen den Berndorfer Max Steger. Foto:  zmp

Mühlhausen. Die Fußballer des Kreisoberligisten SC Blau-Gelb Korbach haben am Freitag das Hallenfußballturnier des SV Gembeck gewonnen. In einem spannenden Finale wurde der TuS Bad Arolsen mit 2:1 besiegt. Die zahlreichen Zuschauer in der Mühlhäuser Mehrzweckhalle waren sich einig, dass die beiden besten Mannschaften das Finale erreicht hatten. Dritter wurde die SG Eppe/Nieder-Schleidern mit einem 1:0-Erfolg im kleinen Finale über den TSV Lütersheim.

Das Endspiel war lange Zeit von der Taktik geprägt, und beide Teams agierten abwartend und lauerten auf Fehler des Kontrahenten. Zafer Birinci brachte dann mit dem 1:0 in der neunten Minute für Blau-Gelb Schwung in das Finale. Bad Arolsen erhöhte nun den Druck und wurde zwei Minuten später mit dem Ausgleich durch Alexander Dotz belohnt. Im zweiten Aufeinandertreffen an diesem Abend, in der Vorrunde hatte der TuS mit 1:0 gewonnen, erwies sich Blau-Gelb Korbach aber als cleverer und ging kurz darauf erneut mit 2:1 in Führung und wurde so Turniersieger. Den Siegtreffer erzielte Bekin Bajraktarey.

In den beiden Halbfinalspielen hatten sich die Finalisten unterschiedlich knapp durchgesetzt. Im ersten Vorschlussrundenspiel sah es lange so aus, als könnten sich die jetzt stärker aufspielenden Lütersheimer durch ihr gutes Stellungsspiel gegen Bad Arolsen durchsetzen. Der TuS holte jedoch einen zweimaligen Rückstand immer wieder auf ging am Ende etwas glücklich mit 3:2 als Sieger vom Platz. Im zweiten Halbfinale glich auch Eppe eine zweimalige Blau-Gelb-Führung aus, setzte jedoch zu früh alles auf eine Karte und wurde am Ende souverän mit 5:2 von Blau-Gelb ausgekontert.

In der gut besuchten Mehrzweckhalle sahen die Zuschauer ein spannendes Senioren-Turnier auf hohem Niveau. Schon in der Vorrunde wurde klar, dass die Mannschaften von Blau-Gelb Korbach und TuS Bad Arolsen ihre technisch besten Spieler aufgeboten hatten. Selbst ein 8:0 gegen die SG Diemelsee reichte dem TSV Berndorf nicht, um sich gegen eines dieser Teams zu behaupten. Berndorf hatte sowohl gegen Blau-Gelb als Bad Arolsen knapp das Nachsehen. Den Gruppensieg holte der TuS Bad Arolsen mit einem knappen 1:0 gegen Korbach.

In der anderen Gruppe setzten sich Rot-Weiß Eppe vor Lütersheim klar gegen die SG Adorf/Vasbeck II durch. Erst im letzten Spiel ging die SG zweimal gegen Lütersheim in Führung und spielte am Ende 2:2, wodurch Eppe den Gruppensieg erreichte. Die zweite Gruppe bestritt ihre Spiele in Hin- und Rückrunde, da das Team der SG Massenhausen/Gembeck wegen eines Todesfalls nicht angetreten war.

Die Schiedsrichter Friedhelm Falk und Arthur Einax leiteten die Partien in souveräner Weise; und das Fairplay wurde trotz manch hitziger Aktion zwischen allen Mannschaften groß geschrieben. Der Veranstalter SV Gembeck bedankt sich daher bei allen Spielern, Trainern und Schiedsrichtern für ein tolles Turnier. (zmp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.