1. FC Schwalmstadt U 23 weiterhin Letzter

In die Parade gefahren: Schwalmstadts Edgar Klaus (links) steigt hier gegen Immichenhain/Ottraus Daniel Itzenhäuser ein. Foto: Hahn

Immichenhain. Die Formkurve zeigt weiter nach oben: Drei Tage nach der unglücklichen 0:1-Niederlage in Homberg und erstmals in dieser Saison mit Fabian Stärz in der Startelf, sicherte sich die SG Immichenhain/Ottrau einen verdienten 3:0 (1:0)-Erfolg im Schwälmer-Derby der Fußball-Gruppenliga gegen die U23 des 1. FC Schwalmstadt.

Während sich die Gastgeber mit ihrem ersten Saisonsieg ein wenig Luft verschafften, ziert die FCS-Reserve ohne Punkte das Tabellenende.

Dass frühzeitiges Stören und der Kampf um Ballbesitz durchaus erfolgversprechend sein kann, bewies SG-Antreiber Daniel Itzenhäuser. Nach siegreichem Zweikampf gegen FCS-Verteidiger Simon Luther konnte er nur durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Freistoß von Kapitän Roman Bernhardt beförderte Spielertrainer Helge Hastrich per Kopf in die Maschen zur 1:0-Führung (8.). Aus einer sicheren Abwehr heraus erspielten sich die Hausherren leichte Chancenvorteile. Hastrich (17.), Guido Lotz (20.) und Tobias Itzenhäuser (45.) verpassten für die SG, Kevin Schneider (17.) und Benjamin Lossek (19.) für den FCS durchaus mögliche Treffer. Auch der Stockfehler von Jonas Korell blieb ohne Folgen (42.).

Dabei unsicher wirkend, steigerte sich der SG-Torhüter im Verlauf der Partie und bewahrte seine Elf mit tollen Reflexen gegen Lukas Ide (56.) und Kevin Schneider (56.) vor einem Gegentor. Was Dominic Weiland auf der Gegenseite misslang: Den Elfmeter nach seinem Einsatz gegen Sergej Lichonin verwandelte Roman Bernhardt zum 2:0 (68.). Und beendete damit das Aufbäumen der Wagner-Elf. Der stramme Flachschuss von Jonas Brandner zum 3:0 (86.) beseitigte letzte Zweifel am verdienten Sieg des Neulings.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.