1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional

Bonaforther SV und Trainer gehen getrennte Wege

Erstellt:

Von: Manuel Brandenstein

Kommentare

Deniz Ürer ist nicht mehr Trainer in Bonaforth.
Deniz Ürer Ex-BSV-Coach © Brandenstein, Manuel

Einen überraschenden Trainerwechsel gibt es in der 1. Fußball-Kreisklasse zu melden: Deniz Ürer ist nicht mehr Trainer des Bonaforther SV.

Bonaforth – Auslöser der Trennung waren offensichtlich Kommunikationsprobleme zwischen den Trainern der 1. und 2. Mannschaft. Dadurch sei laut Michael Trapp, der sich im Verein um viele organisatorische Dinge kümmert, auch Unruhe in den Mannschaften entstanden. Dieser wollten Trapp und der Vorsitzende Herbert Sittig entgegenwirken. Deshalb habe sich der Klub nach dem vorausgegangenen Rückzug von Franco Platania als Coach der Zweiten zu einem kompletten Neustart entschlossen und sich auch von Deniz Ürer getrennt.

Der 34-jährige ehemalige Bezirksligaspieler hatte die Bonaforther 1. Mannschaft im Winter 2021/22 übernommen und war mit großem Eifer in seine erste Trainerstation gestartet. Unter anderem hatten er und Michael Trapp zahlreiche Neuzugänge gewinnen können. Ürer zeigte sich auf Nachfrage von der Entscheidung des Vereins enttäuscht. „Einen gravierenden Fehler muss ich mir nicht vorwerfen. Bei unserer Weihnachtsfeier schien noch alles gut zu sein und jetzt das! Es ist echt schade, weil ich viel Zeit investiert habe und den BSV für einige Spieler erst interessant gemacht habe.“ Als Nachfolger für Deniz Ürer beim Tabellenachten der Südstaffel steht nach eigener Aussage Michael Trapp bereit, der zugleich Torhüter ist. Im Sommer soll es eine andere Nachfolgeregelung geben.  (Manuel Brandenstein)

Auch interessant

Kommentare