Fußball-Kreispokal

Calden/Meimbressen freut sich auf Halbfinale gegen Hombressen/Udenhausen

Sven Dopatka, Trainer der SG Calden/Meimbressen
+
Setzt auf eine gute Defensive: Sven Dopatka, Trainer der SG Calden/Meimbressen.

Im ersten Kreispokal-Halbfinale kommt es heute ab 18.30 Uhr zum Duell zwischen der SG Calden/Meimbressen und der SG Hombressen/Udenhausen.

Calden – Sven Dopatka blickt mit voller Vorfreude dem Derby mit dem Nachbarn entgegen. Das Spiel kommt für ihn genau zur richtigen Zeit. „Wenige Tage vor Saisonbeginn ist es ein echter Härtetest“, sagt der SG-Trainer.Dopatka sieht eine Chance zum Coup gegen den Verbandsligisten. „Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Wir gehen hochmotiviert in die Partie und werden unsere Chance suchen. Meine Mannschaft wird mit voller Überzeugung auftreten.“

Wie die Marschroute des Gruppenligisten lautet? „Wir müssen unser Spiel machen, kompakt stehen, gut verteidigen und den Gegner aus einer sicheren Abwehr heraus in Verlegenheit bringen.“

Fehlen werden aus beruflichen Gründen Nils Mackewitz, Dennis Faust und Kapitän Marcel Schindler. „Trotzdem werden wir eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz haben“, hofft Dopatka auf eine Überraschung. Die Gäste sollten also davor gewarnt sein, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Dennoch ist das Ziel des Verbandsligisten klar: Der Einzug in das Endspiel. Der Gegner wird morgen Abend ermittelt, wenn Kreisoberligist SG Obermeiser/Westuffeln den zwei Klassen höher angesiedelten SSV Sand empfängt (in Westuffeln).

„Die Vorbereitung ist optimal gelaufen. Jetzt ist die Frage, wie es unter Druck funktioniert“, sagt Marco Siemers vor dem ersten Pflichtspiel seit über fünf Monaten.

Der SG-Trainer sieht seine Mannschaft in der Favoritenrolle, spricht aber von keiner einfachen Aufgabe. „Ich rechne mit einem Gegner, der sehr defensiv agieren wird und über Konterfußball zum Erfolg kommen will. Da müssen wir sehr aufmerksam sein.“

Siemers muss auf Oliver Speer verzichten. Der 24-jährige Mittelfeldspieler zog sich im Training einen Kreuzbandriss zu und fällt mindestens sechs Monate aus. Ansonsten hat Hombressen/Udenhausen alle Mann an Bord.

Geleitet wird das Pokalspiel von Schiedsrichter Niklas Rüddenklau (Ersen). Im assistieren Louisa Kanwischer (Zierenberg) und Fabrice Jordan (Diemeltal).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.