1:2 Niederlage in Wattenbach

Calden/Meimbressen geht wieder leer aus

Lars Krätschmer

Wattenbach. Die SG Calden/Meimbressen kehrte in der Fußball-Gruppenliga auch vom Gastspiel bei der TSG Wattenbach mit leeren Händen zurück und unterlag mit 1:2 (0:2).

Die Personalmisere ist weiterhin groß bei den Vereinigten, die sich so sehr das Saisonende herbeisehnen. Diesmal musste mit Lars Krätschmer ein Feldspieler zwischen die Pfosten und es standen nur zwei Ersatzspieler zur Verfügung bei der Alter-Elf. Die konnte sich aber trotzdem leichte Feldvorteile erarbeiten und auch die erste Torchance durch Marko Utsch (7.) nach einer Zuschlag-Flanke. Beim Führungstreffer der TSG, die den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt machte, leistete die SG Schützenhilfe. Nach einem Foul an Florian Busse traf Lukas Illian im zweiten Versuch per Strafstoß zum 1:0 (35.). Kurz vor der Pause ein Abstimmungsfehler in der Caldener Hintermannschaft. „Von uns geht keiner richtig ran und der Wattenbacher Andre Schnell stößt in die Lücke und macht das Tor“, notierte Caldens Spielausschussmitglied Olaf Utsch etwas verärgert den 2:0-Pausenstand.

Es kommt halt derzeit viel zusammen gegen die SG aus der Flughafengemeinde. Doch die zweite Halbzeit war sehr ordentlich. Felix Neutze schoss in der 48. Minute knapp vorbei und Lukas Holst näherte sich langsam seinem ersten Saisontor. Nach 52 Minuten scheiterte er noch am guten TSG-Keeper Lukas Perzel. Aber in der 67. Minute traf „Lucky„ endlich einmal, nach einer Hereingabe von Zuschlag über links. Mit etwas mehr Präzision und Glück hätten Lengyel (77.) und Zuschlag (78.) wenigstens noch einen Punkt retten können.

SG Calden/Meimbressen: Krätschmer - Heckmann, Butterweck, Holst, Dürrbaum, Mackewitz, Neutze (84. Kranitz), Schindler (55. Lengyel), Schindewolf, Zuschlag, Utsch. Tore: 1:0 Illian (35.), 2:0 Schnell (45.), 2:1 Holst (67.). (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.