Carrier-Elf unterliegt mit 1:4

Die zweite Saisonniederlage kassierte Fußball-Kreisligist SG Hombressen/Udenhausen beim überraschenden 1:4 in Naumburg. Der TSV Ersen II verpasste einen Sieg gegen Reinhardshagen II, eine 2:0-Führung reichte den Havolli-Schützlingen nicht, trotzdem konnten sie durch das 2:2 das Tabellenende verlassen, dank der besseren Tordifferenz gegenüber dem neuen Schlusslicht TSV Holzhausen.

TSV Naumburg - SG Hombressen/Udenhausen 4:1 (1:0). Nun hat es auch den starken Aufsteiger aus dem Reinhardswald mal wieder erwischt. Die Carrier-Elf war zu nervös und verpasste den kurzzeitigen Gipfelsturm am Samstag im Naumburger Sportzentrum. Dabei ging die ersatzgeschwächte Eintracht gar nicht so optimistisch in die Partie, doch der sogenannte zweite Anzug hängte sich mächtig rein. Allen voran Reserve-Torjäger Mauricio Lappanese (30.), der sich auch für den 1:0-Pausenstand verantwortlich zeigte.

Noch im ersten Abschnitt verpassten die Gäste den Ausgleich per Strafstoß, den Eintracht Keeper Schwarz zwar verursachte, aber auch parierte. Mächtig unter Druck geriet die Kanicz-Elf nach dem 1:1 (56.) durch Henning Hampe, aber sie befreite sich, konterte zum 2:1 (79.) von Matthias Fritsch. In Überzahl, Gästeregisseur Sascha Paukstat sah die Ampelkarte, erhöhten Fritsch (84.) und Lappanese (90.) noch auf 4:1.

TSV Ersen II - SG Reinhardshagen II 2:2 (2:0). Das gelb/schwarze Schlusslicht sah sich auf dem richtigen Weg zu einem dringend benötigten Dreierpack, nach dem Lukas Tanzer (7.) und Jonas Pflum (35.) eine 2:0-Führung herausgeholt hatten, die bis über eine Stunde der Spielzeit Bestand hatte.

Doch dann ging es ruck zuck und die Gäste hatten innerhalb von nur zwei Minuten durch Gerrit Liebert (64.) und Wiegand (65.) den Gleichstand hergestellt. Die große Chance zum Siegtreffer für die Platzherren hatte Tizian Böhle in der 89.Minute, aber er scheiterte. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.