Frauenfußball: Großenenglis erreicht trotz Gelb-Roter Karte gegen Meiss ein 2:2

Clevere Pospich sichert Punkt

Hart bedrängt: Viktorias Laura Meiss (MItte) muss sich hier gegen die Ehringshäuserinnen Gabi Greb (links) und Yelda Bargello zur Wehr setzen. Foto: Haun

Kleinenglis. Zu einem glücklichen, aber letztlich verdienten 2:2 (1:1)-Unentschieden kam der TuS Viktoria Großenenglis in der Frauenfußball-Verbandsliga gegen den SV Ehringshausen. Dabei mussten die Engliserinnen in den letzten 30 Minuten mit zehn Spielerinnen auskommen.

Zu Beginn des Spiels machte der Gast Druck. Der TuS, der ohne Kling, Giehl und Appel antreten musste, stand gut in der Abwehr und lauerte auf Konter. In der achten Minute bediente Rogin Balica auf Links Sabine Mangel, die mit einem tollen Heber die Gäste-Torfrau Beatrice Rühl zum 1:0 überwand. Drei Minuten später setzte sich Jenny Nolting durch, doch ihre Hereingabe verpassten die Viktoria-Spitzen Raue und Pospich knapp. In der Folgezeit kam der Gast auf. Doch er hatte entweder Schusspech oder scheiterte an der glänzend aufgelegten Torfrau Nadine Mündel. Erst in der 37. Minute fiel das 1:1: Lisa Hill versenkte einen Ball aus 20 Metern im Netz.

Auch anfangs der zweiten Halbzeit war Ehringshausen druckvoller. Hill gelang per Kopf das 2:1 (49.). Nur 13 Minuten später sah Laura Meiss Gelb-Rot. Nun bewies die Heimelf ein großes Kämpferherz. 20 Minuten vor Schluss kam der Ball über die eingewechselte Lisa Koch und Mangel zu Johanna Pospich, die clever die Torfrau umspielte und zum Endstand einschob. • Vikt. Großenenglis: Mündel - Behr - Linne, Schäfer, Hohmann (64. Koch) - Mangel, Meiss, Balica, Nolting - Raue, Pospich. (fh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.