Steigende Inzidenz im Landkreis

Corona: Gilt 3-G-Regel im Fußball schon am Wochenende?

Fußball mit Schutzmaske und Fußballschuh
+
Kehrt als Thema schneller zurück als gedacht: Schärfere Coronaregeln im Spielbetrieb der Fußballer.

Die Fußballer in Waldeck-Frankenberg müssen möglicherweise schon an diesem Wochenende schärfere Corona-Regeln beachten. Sie treten in Kraft, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz über 35 steigt.

Korbach – Die Inzidenz liegt aktuell bei 33,9. Die neuen Einschränkungen ab 35 gelten aufgrund des neuen Eskalationskonzepts der hessischen Landesregierung. Räume von Sportanlagen dürfen bei Training und Spiel dann nur noch unter der Anwendung der 3G-Regel betreten werden. Darauf hat auch der Hessische Fußball-Verband (HFV) in einem Schreiben an die Vereine aufmerksam gemacht.

Konkret dürfen also Kabinen, Duschen, Toiletten, aber auch Vereinsheime nur von Geimpften, Genesenen und Getesteten betreten werden. Zugelassen sind keine Tests zur Eigenanwendung, sondern nur die sogenannten Bürgertests (kostenlose Schnelltests).

Für Jugendspieler genügt der Nachweis über die in der Schule ausgegebenen Testhefte. Bis zum Start des Schuljahres (30. August) müssten ebenfalls Bürgertests erfolgen. Der Sportstättenbetreiber ist laut HFV für die Überwachung der Nachweise verantwortlich, das sei im Spielbetrieb der jeweilige Heimverein.

Die nächste Eskalationsstufe ist ab einem Inzidenzwert von 100 erreicht. Dann gilt die 3G-Regelung bereits für den Zutritt zum Sportgelände und es dürften nur geimpfte, genesene oder getestete Spieler und Spielerinnen trainieren sowie spielen. „Erfreulicherweise ist nach einer kleinen Abfrage bereits ein Großteil der Spieler geimpft oder steht vor der zweiten Impfung“, so der Verband. (mn)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.