Kreisoberliga: Oberzwehren überzeugt beim 4:1-Auswärtserfolg gegen Olympia Kassel

Derbysieg für Vizemeister

Endstation: David Huj (rechts) und Oberzwehren verhindert im Zwehrener Derby den zweiten Saisonerfolg in Folge für Sebastian Donath und Olympia Kassel. Foto: Schachtschneider

Kassel. „Das war ein Pflichtsieg“, attestierte Oberzwehrens Trainer Aferwerki Andezion. Der Vizemeister setzte sich im Zwehrener Derby mit 4:1 (2:0) am 14. Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga beim Drittletzten Olympia durch.

Beide Teams kamen gut ins Spiel, hatten anfangs jedoch Probleme, sich zwingende Torchancen herauszuarbeiten. Doch in der 23. Minute gelang Matthias Tropmann mit einem strammen Schuss nach einer kurz ausgeführten Freistoßvariante der erste Treffer für die Gäste. Sie konnten sich noch vor der Pause über ihr zweites Tor freuen, das Adnan Mejremic nach einer Einzelaktion markierte (44.).

Nach der Pause gelang auch der Elf von Trainer Frank Ludloff etwas mehr im Spiel nach vorn, und es fiel der 1:2-Anschlusstreffer. Sebastian Rother lief allein auf TSV-Torwart Patrick Schelkopf zu und versenkte den Ball per Flachschuss im Tor (54.). Durch ein Eigentor von Riccardo Guida stellte der Tabellen-Vierte wieder den Zwei-Tore-Vorsprung her (58.). Zum 4:1-Endstand traf dann Robin Eichholz (67.). Nach einem abgefälschten Ball von Abdul Abdali musste der Einwechselspieler den Ball nur noch ins Tor schießen.

TSV-Trainer Andezion war zufrieden: „Wir hätten zwar noch ein paar mehr Tore machen können, letztlich sind wir aber auch so der verdiente Sieger der Partie.“

Frank Ludloff, Trainer der Heimmannschaft, bemängelte den Einsatz seines Teams: „Einigen Spielern fehlten die richtige Einstellung und der nötige Ehrgeiz. Da wird es schwer, Spiele zu gewinnen.“ Olympia: Greifenberg – Donath, Hoffmann, Hulli, Stappmanns (56. Linsing) – Urbaniak, Urrutia, Eichler, Metz – Rother, Guida. Oberzwehren: Schelkopf – Pilniok (45. Lange), Rebel, Moritz, Cinar – Tschigrinetz, Huj, Bossmann, Tropmann (77. Mejremic) – Abdali, Mejremic (45. Eichholz). Schiedsrichter: Thorsten Reuter (Mengeringhausen). Zuschauer: 70. Tore: 0:1 Tropmann (23.), 0:2 Mejremic (44.), 1:2 Rother (54.), 1:3 Guida (58., Eigentor), 1:4 Eichholz (67.).

Von Kevin Adlhoch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.