TSV Mengsberg dreht per Doppelschlag die Partie

Luftduell: Dennis Dorfschäfer (l.), der das erste Tor für Mengsberg erzielte und das zweite vorbereitete, gegen Frank Jäger (Kirchberg/Lohne). Foto: Hahn

Mengsberg. „Zum Glück hatte der Fehlschuss keine Auswirkungen mehr.“ Dennis Dorfschäfer war sichtlich erleichtert nach dem 2:1 (1:1)- Erfolg seines TSV Mengsberg gegen die SG Kirchberg/Lohne.

In der 88. Minute hatte der 19-Jährige die Entscheidung bei einem Strafstoß auf dem Fuß, schoss den Ball aber übers Gehäuse. Trotzdem reichte es für den Verbandsliga-Absteiger zum knappen Sieg - dem ersten der laufenden Saison.

Die Platzherren begannen vor 150 Zuschauern rasant. Mirco Kleinmann köpfte das Spielgerät gleich mal an die Latte (2.). Insbesondere mit den gefährlichen Standards hatte die SG große Probleme. Doch ausgerechnet nach einer Ecke erzielten die Gäste die Führung. Nicola Stracke spielte den Ball weit nach vorne, dort zimmerte Paul Graf das Leder von der Strafraumkante unhaltbar in den Winkel (20.). „Wir haben die Anfangsphase total verschlafen und erst nach und nach in die Begegnung gefunden“, sagte der Torschütze.

Mit einem Doppelschlag vor und nach der Halbzeit stellten die Mengsberger die Weichen dann auf Sieg. Nach einer Fischer-Ecke scheiterte Dardan Rama mit seinem Kopfball an SG-Rückhalt Sebastian Simon, ehe Dennis Dorfschäfer zum Ausgleich abstaubte (45. + 2). Direkt nach Wiederanpfiff folgte ein schönes Zuspiel von Neuzugang Julian Schaub auf den am Flügel wartenden Dorfschäfer, der den eingewechselten Alexej Möller bediente - 2:1 (47.).

Es folgte ein offener Schlagabtausch mit vielen Fouls. Dominik Heldmann hatte für die Gäste noch eine gute Gelegenheit, doch der Stürmer verzog den Ball aus guter Position (64.). • TSV: Girschikofsky – Fischer, Rama (70. Berneburg), Fitzke (56. Fydrych), Dingel – Schaub, Wesner – Reitz (36. Möller), Dorfschäfer – Kleinmann, Fidan. SG: Simon – Kümmel, Stracke, Freund, Celik (90. Kranz) – Hetzel, Jäger, Graf, Demir – Wissemann (60. Lecke), Heldmann.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.