SG Anraff/Giflitz/Fr. lädt am Samstag ein

Drei Hessenligisten bei Hallen-Cup in Edertal

Zweikampf auf dem Hallenparkett: Hessen Kassels B-Mädchen trafen 2012 auf Gastgeber Anraff (in blauen Trikots). Foto:  zmp

Edertal. Zu seinem zweiten „Damen-Hallen-Cup“ lädt Fußball-Hessenligist SG Anraff/Giflitz/Friedrichstein am Samstag, 2. Febrar, in die Sporthalle der Gesamtschule nach Edertal ein. Im hochkarätigen Feld der Frauenteams sind mit dem TSV Zierenberg und dem Vorjahressieger TSV Obermelsungen zwei weitere Hessenligisten vertreten.

Los geht das Hallenturnier bereits ab 9 Uhr: Dann startet das B-Mädchen-Feld mit sieben Mannschaften. Dabei sind Edertal/Friedrichstein, KSV Hessen Kassel, Bad Zwesten, TSV Landau, Jahn Calden, Felsberg und der TSV Korbach. Jeder spielt gegen Jeden bei einer Spielzeit von zehn Minuten, teilt Daniela Sporleder von der SG mit.

Ab 13.30 greifen dann die Damen mit ebenfalls sieben Mannschaften ins Turniergeschehen ein. Dabei sind Gastgeber SG Anraff/Giflitz/Fr., der Hessenliga-Fünfte TSV Zierenberg, der Hessenliga-Zehnte Obermelsungen, Kaufungen, KSV Hessen Kassel, SV Battenhausen und TSV Korbach.

Es wird mit Spannung erwartet, wie sich die drei Hessenligisten im Turnierfeld schlagen werden. Gespielt wird Jeder gegen Jeden; eine Partie dauert elf Minuten.

Gastgeber SG Anraff bietet als Attraktion eine Tombola mit vielen Sachpreisen und Gutscheinen. Als Hauptpreis ist ein Gutschein für eine Fahrt mit einem Mercedes SLK zu gewinnen, so Daniela Sporleder. (eg/had)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.