Kreispokal Kassel

Landwehrhagen/Benterode mit großem Respekt gegen OSC Vellmar

Tim Gude (Rot)   SG Landwehrhagen/Benterode
+
Immer dran bleiben: Tim Gude (Rot) und die SG Landwehrhagen/Benterode spielen gegen den haushohen Favoriten aus Vellmar.

Drei höherklassige Mannschaften hat die SG Landwehrhagen/Benterode bereits ausgeschaltet. Und nun kommt im Viertelfinale des Kasseler Kreispokals der OSC Vellmar.

Staufenberg – Das hat absoluten Seltenheitswert: Eine Fußballmannschaft aus dem Altkreis Münden empfängt in einem Pflichtspiel einen Verbandsligisten. So wird es am Sonntag in Benterode sein, wenn die gastgebende SG den OSC Vellmar im Pokalwettbewerb erwartet (So., 14 Uhr). Die SG Landwehrhagen/Benterode ist im Viertelfinale das einzige Team, das unterhalb der Kreisoberliga angesiedelt ist. Das am höchsten spielenden Mannschaft dieser besten acht Pokalteams ist Oberligist KSV Baunatal. Während drei Begegnungen erst Ende Februar ausgetragen werden, wird die Partie in Benterode vorgezogen.

„Über die Rollen in unserem Spiel müssen wir ja gar nicht diskutieren“, sagt Andreas Kühne, Trainer der SG Landwehrhagen/Benterode. Vellmar sei Tabellenzweiter der Verbandsliga-Nord, spiele somit drei Klassen höher und sei klarer Favorit. Dennoch freue sich die SG unheimlich auf diese Begegnung. „Das ist etwas ganz Besonderes für meine Spieler und wir wollen zumindest schauen, dass wir uns nicht abschießen lassen“, so Kühne weiter. Seine Mannschaft brachte immerhin im laufenden Wettbewerb das Kunststück fertig, drei höherklassige Vereine rauszuwerfen (die Kreisoberligisten FSV Bergshausen, TSG Wilhelmshöhe und Türk. Kassel II).

Vellmar dürfte aber ein ganz anderes Kaliber darstellen. Der OSC scheint das Potential zu besitzen, in dieser Saison in die Oberliga zurückzukehren. Im Kader von Trainer Jörg Müller (früher Regionalligaspieler beim KSV Hessen und SC Neukirchen) stehen mit Linor Demaj und Emre Akman unter anderem zwei ehemalige Akteure des Tuspo Weser Gimte.  (Manuel Brandenstein)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.