120 Sponsoren unterstützen den Sparkasse & VGH-Cup / Torreichstes regionales Team fährt zu 96

Eine Partnerschaft seit vielen Jahren

Ganz neu in diesem Jahr in der Lokhalle ist der Tag der Niedersachsen. Der Donnerstag steht ganz im Zeichen der „großen Drei“ aus Niedersachsen: Der deutsche A-Junioren-Meister VfL Wolfsburg, Cup-Verteidiger Hannover 96 und Regionalligist Eintracht Braunschweig.

„Die Wölfe, 96 und Eintracht an einem Abend in der Lokhalle - das gab es noch nie“, betont Holger Jortzik von der veranstaltenden Fest-GmbH.

Die Turnier-Veranstalter Jortzik und Lutz Renneberg kooperieren mit der Stadt Duderstadt, wo vom 13. bis 15. Juli der Tag der Niedersachsen stattfinden wird. „Diese Kooperation passt sehr gut. Der Sport wird beim Tag der Niedersachsen ein ganz wichtiger Bereich sein“, erklärt Horst Joachim Bonitz, in Duderstadt zuständig für die Organisation. Eine Meinung, die Jortzik durchaus teilt. „Beide Veranstaltungen leben von ihrem ehrenamtlichen Engagement.“

Mindestens ebenso wichtig ist aber die finanzielle Unterstützung des Göttinger Turniers, das zum 14. Mal in der Lokhalle ausgetragen wird. 120 Sponsoren fördern das Turnier, eine Zahl, auf die die Veranstalter stolz sind. Zumal man von keinem Großsponsor abhängig, sondern auf diesem Gebiet stabil aufgebaut sei. „Die meisten Partner sind dem Turnier seit vielen Jahren verbunden“, sagt Renneberg mit Blick auf das Unternehmen Lotto Niedersachsen, welches das Turnier schon in den Kinderjahren der Godehardhalle förderte und gerade erst sein Engagement verlängerte.

Das torreichste regionale Team wird wieder mit einem exklusiven Tag beim Bundesligisten Hannover 96 mit Trainer Mirko Slomka belohnt. In den vergangenen beiden Jahren sicherte sich der RSV Göttingen 05, der jetzt als JFV Göttingen teilnehmen wird, diesen Preis. (rwx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.