Fußball-Landesliga: Northeims Trainer bittet seine Jungs am Dienstag zum ersten Training

Die Eintracht startet in die Vorbereitung

Northeim. Für die Landesliga-Fußballer von Eintracht Northeim wird es wieder ernst! Für Dienstag hat Trainer Wolfgang Schmidt zum ersten Training nach der Winterpause geladen. Dann beginnt für den Tabellenführer das Unternehmen „Meisterschaft und Oberliga-Aufstieg“. Nach ein paar Trainingseinheiten folgen fünf Testspiele, bevor es (planmäßig) am 9. März mit dem Spitzenspiel bei Verfolger SVG Göttingen wieder um Punkte geht.

Erster Gegner in der Vorbereitung ist am Samstag, 8. Februar, ab 12 Uhr in Duderstadt der FC Union Mühlhausen aus der Thüringenliga. Eine Woche später (15. Februar, 12 Uhr) wartet mit dem FC Dachwig-Döhlstädt ebenfalls ein Thüringenligist auf die Rhumestädter.

Wiederum eine Woche später (22. Februar) gastiert Northeim ab 14 Uhr beim Hessenligisten OSC Vellmar. Für den 25. Februar (Mittwoch, ab 19 Uhr) ist ein Gastspiel der Eintracht beim MTV Markoldendorf geplant. Gespielt werden soll wohl auf dem Hartplatz in Dassel. Letzter Gegner vor dem Rückrundenstart ist dann der SV Alfeld aus der Landesliga Hannover. Diese Partie soll am Sonntag, 2. März, erneut in Duderstadt über die Bühne gehen.

Währenddessen hat der Staffelleiter die beiden ausgefallenen Spiele der Eintracht neu angesetzt. Gegen Kästorf soll die Schmidt-Elf nun am Ostersamstag (19. April) kicken, zwei Tage später, also am Ostermontag, kommt der MTV Wolfenbüttel ins Gustav-Wegner-Stadion. (mwa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.